Nötigung auf Autobahn

Aggressiver Audi-Fahrer will Motorradfahrer in Kurve abdrängen

+
Das aggressive Verhalten des Audi-Fahrers hätte auch zu einem Unglück führen können.

Ludwigshafen – Am Dienstag fühlt sich ein junger Motorradfahrer am Oggersheimer Kreuz massiv von der aggressiven Fahrweise und vom Verhalten eines Audi-Fahrers bedroht. Was ist passiert? 

Am Dienstag gegen 13 Uhr fahren zwei Brüder, 20 und 17 Jahre alt, mit ihren Motorrädern auf der Autobahn 650 in Richtung Bad Dürkheim. Am Oggersheimer Kreuz wollen sie auf die B 9 in Fahrtrichtung Speyer abfahren.

Kurz vor der Abfahrt drängelt sich ein schwarzer Audi A 3 zwischen die Brüder und fährt sehr dicht auf den 20-Jährigen auf. Als der junge Motorradfahrer  auf der Abbiegespur verkehrsbedingt abbremsen muss, rammt ihn der Audi-Fahrer aufgrund des zu dichten Abstandes fast.

Doch es geht sogar noch weiter: In der einspurigen Kurve, versucht der Audi Fahrer dann, den 20-Jährigen links zu überholen. Der Motorradfahrer muss nach rechts ausweichen und abbremsen, um nicht nicht vom Audi berührt oder gar gerammt zu werden.

Doch die Nötigung ist immer noch nicht zu Ende: Im Auffahrtsbereich zur B 9 fährt der Audi Fahrer dann links neben dem 20-Jährigen vorbei, schlägt mehrfach mit seiner Faust in seine andere Hand und führt Schlitzbewegungen an seinem Hals aus! Der Motorradfahrer fühlt sich durch das gesamte Verhalten des Audi Fahrers massiv bedroht.

Der Autofahrer wird folgendermaßen beschrieben: Er ist etwa 30 bis 50 Jahre alt und hat eine Glatze. Er fuhr einen schwarzen Audi A 3.

------

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Audi Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2 unter der Telefonnummer 0621 963-2200 oder per E-Mail piludwigshafen2@polizei.rlp.de zu melden.

pol/kp

Mehr zum Thema

Familiäre Atmosphäre: DSDS-Sieger Severino live

Familiäre Atmosphäre: DSDS-Sieger Severino live

Kommentare