Schmerzhafte Verwechslung

Eins auf die Nase! Wirt hält Kollege für Einbrecher

+
(Symbolbild)

Ludwigshafen-Mundenheim – Man sollte nie seinen Kopf durch ein offenes Fenster strecken, wenn man nicht weiß, was einen dahinter erwartet... Diese Erfahrung muss jetzt ein Mann machen:

Autsch, das hat den Falschen getroffen...

Am Samstagvormittag (19. August) kommt der Angestellte einer Mundenheimer Gaststätte zu seinem Arbeitsplatz. Da alles verschlossen ist, rüttelt er mehrfach an der Tür. Als sich dennoch nichts tut, lugt er durch ein geöffnetes Fenster – keine gute Idee!

Denn sein Chef hält ihn für einen Einbrecher, schlägt ihm beherzt ins Gesicht!

Nach dieser schmerzhaften Erfahrung sucht der perplexe Mitarbeiter das Weite. Der schlagfertige Wirt hatte an diesem Tag offensichtlich nicht mit seinem Kollegen gerechnet...

Erst im Nachhinein hat sich der schmerzhafte Zwischenfall als klassisches Missverständnis herausgestellt.

pol/pek

Kommentare