Konsolen, Spiele und Figuren

Alles für Gamer und Sammler:  RetroGamesCon in Ludwigshafen

+
Konsolen und Module locken zahlreiche Besucher zur RetroGamesCon.

Ludwigshafen-Maudach - Spielekonsolen und Module so weit das Auge reicht – so muss das Paradies eines Gamers aussehen! Die 1. RetroGamesCon kommt dem schon sehr nah:

Volle Gänge, stehende Hitze und kaum Platz, um sich zu bewegen – so sieht eine gut besuchte Convention aus. Am Sonntag (22. April) findet zwischen 11 und 18 Uhr eine im ‚Julius-Hetterich-Saal‘ in Maudach statt – die ‚1. Ludwigshafener RetroGamesCon‘. Zu Gast sind mehrere Verkäufer, die Konsolen, Module und Spielzeug an den Gamer bringen. Und diese erscheinen sehr zahlreich in der kleinen Halle. 

Wo man hinsieht gibt es kleine Schätze. Eine Atari 2600 steht hier neben einem Super Nintendo, Kartonweise werden Module für alle Konsolen angeboten. Obwohl das meiste gebraucht ist, findet man alles in einem Top-Zustand und von den Verkäufern geprüft vor. Diese nehmen sich auch Zeit zum Fachsimpeln und beraten.

Große Kosten für Sammler

Manche der Stücke sind sogar älter als Besucher der Convention selbst, doch strahlen die Augen der Gamer, wenn sie eine der Schönheiten entdecken. So zum Beispiel Oliver aus Ludwigshafen. Dieser hat gerade eine Super Nintendo gekauft und schwärmt: „Hier gibt es so viele tolle Konsolen und Spiele. Wenn ich genug Geld hätte, würde ich sie alle kaufen!“ 

Die Preise sind zwar nicht gerade die Günstigsten, doch sind viele alteingesessenen ,Zocker' bereit, das Geld in die Hand zu nehmen. Manche erfüllen sich damit bestimmt auch einen Kindheitstraum. Doch werden auch andere Produkte angeboten. Hier und da sieht man Plüschtiere und Action-Figuren – manche selbst gemacht, manche seltene Stücke aus vergangenen Tagen. 

Konsolen und Spiele für Zocker: RetroGamesCon in Ludwigshafen

Retro Bereich und Indie-Entwickler

Im hinteren Teil der Halle gibt es den vollen Retro-Charme. An kleinen Röhrenbildschirmen stehen eine Neo-Geo, eine Atari 2600, ein Nintendo Entertainment System und ein Sega Master System. Gerade die kleinen Besucher haben ihren Spaß mit den alten, pixeligen Spielen. Doch auch für die Erwachsenen wird etwas geboten. Auf einem großen Bildschirm läuft ein Super-Mario-Kart Turnier, das für einigen Applaus sorgt.

In der kleinen vorderen Halle, direkt nach dem Einlass, sind drei besondere Aussteller eingeladen. Ein Mitglied des ‚Museum für Elektronik Games & Arts‘ erklärt etwas über alte Konsolen. Petro Taras Tyschtschenko, ein ehemaliger Mitarbeiter des Herstellers ‚Commodore‘, spricht an seinem Stand und auf der Bühne über Insider-Geschichten von dem ehemaligen Spieleentwickler. 

Das Heidelberger Indie-Studio Andrade Games, stellt ihre beiden Spiele ‚SturmFront‘ und ‚1917- The Alien Invasion‘ vor. Spiele-Entwickler Sebastian de Andrade ist erfreut über die Einladung der Convention:„ Die Spiele kommen super bei den Leuten an, was auch an dem Platz direkt am Eingang liegt.“ 

dh

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Kalk entfernen: So wird Ihr Bad blitzeblank

Kalk entfernen: So wird Ihr Bad blitzeblank

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Autofahrer überfährt Frau mit Baby und begeht Fahrerflucht: Beide tot!

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Abschiebung von Sami A.: „Entweder peinliches Chaos oder es stinkt zum Himmel“

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.