Elf Tage vor Bundestagswahl

Im Pfalzbau: Martin Schulz auf Stimmenfang! 

+
Martin Schulz kämpf im Pfalzbau um Stimmen für Bundestagswahl (Archivfoto)

Ludwigshafen-Mitte - Kurz vor der Bundestagswahl zählt jede Stimme, die überzeugt werden kann. Das weiß natürlich auch Martin Schulz, der am Mittwoch zum Pfalzbau kommt. Sein Auftritt:

Es ist die heiße Phase vor der Bundestagswahl!

Genau zwei Wochen nach seiner Konkurrentin Angela Merkel besucht Martin Schulz Ludwigshafen um dort noch einmal kräftig die Werbe- und damit in die Wahltrommel zu rühren.

Der Besuch von Kanzlerin Merkel in Ludwigshafen

Und das ist auch bitter nötig: Denn laut aktuellem ARD-,Deutschlandtrend' kommen die Sozialdemokraten auf gerade mal 21 Prozent. Das ist für die SPD der schlechteste Wert im ,Deutschlandtrend' seit Anfang Januar. 

Martin Schulz besucht Mannheimer SPD

Verspätung wegen Wind und Regen

Die Anhänger von Martin Schulz müssen sich am Mittwoch (13. September) allerdings erst einmal gedulden, bis sie den Kanzlerkandidaten zu Gesicht bekommen. Denn wegen dem schlechten Wetter wird die Veranstaltung vom Theaterplatz in den Pfalzbau verlegt und damit verzögert sich der Start des Wahlkampfes um eine Stunde.

Um 19 Uhr ist dann aber soweit und Martin Schulz begrüßt die rund 1.000 Gäste. Begleitet wird er von der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer, der Bundestagsabgeordneten Doris Barnett, der Bundestagskandidatin für den Wahlkreis Neustadt-Speyer, Isabel Mackensen, und der Europaparlamentarierin Jutta Steinruck.

Die Rente mit 70 wird es nicht geben

In seiner Rede schließt der 61-Jährige die Rente mit 70 aus und auch eine Rentenkürzung wird es laut ihm nicht geben. „Ich kann Euch eines sagen: Es bleibt bei 67, weil am 24. September werde ich Bundeskanzler“, ruft er zu den Zuhörern. 

Außerdem macht er sich für ein gemeinsames Europa, die Gleichstellung von Mann und Frau und die Sanierungen von Schulen mit Bundesmitteln stark. „Wir haben 30 Milliarden Haushaltsüberschüsse beim Bund, und in Schulen in Deutschland bröckelt der Putz von der Wand", kritisiert Schulz. Der Bund dürfe aber wegen des sogenannten Kooperationsverbots nicht helfen. „Das Kooperationsverbot kann mich mal", meint der SPD-Vorsitzende.

Aufforderung zum TV-Duell

Schulz gibt außerdem mit seiner Aufforderung zu einem zweiten TV-Duell nicht auf. Erst einen Tag vor seinem Auftritt in Ludwigshafen, hat er in Böblingen erneut zu Angela Merkel appelliert. „D as deutsche Volk hat ein Anrecht darauf zu wissen, wie die Regierungschefin die Zukunft dieses Landes sieht", betont der Kanzlerkandidat.

Nach rund einer Stunde ist die Rede dann auch schon wieder vorbei und Martin Schulz verlässt das Theater. 

Übrigens: Am Dienstag, 19. September, kommt Martin Schulz erneut in die Metropolregion, spricht um 14:15 Uhr im Mannheimer Capitol und anschließend um 16:30 Uhr in Heidelberg (Universitätsplatz).

>>> Kanzlerin Merkel auf Uniplatz von Tomate getroffen!

Der Besuch von Kanzlerin Angela Merkel in Heidelberg

dpa/jol

Neueste Artikel

Trump: Nordkorea kommt zurück auf Terrorliste

Trump: Nordkorea kommt zurück auf Terrorliste

Schwierige Präsidentschaftswahl in Chile

Schwierige Präsidentschaftswahl in Chile

Dax-Anleger haken Jamaika-Aus schnell ab

Dax-Anleger haken Jamaika-Aus schnell ab

Auslosung zur WM 2018: Termin steht fest - Wer trifft auf Jogi?

Auslosung zur WM 2018: Termin steht fest - Wer trifft auf Jogi?

Merkel will es im Fall von Neuwahlen noch einmal wissen

Merkel will es im Fall von Neuwahlen noch einmal wissen

Ehemalige Wimbledonsiegerin Novotna gestorben

Ehemalige Wimbledonsiegerin Novotna gestorben

Kommentare