Bahnhof Ludwigshafen-Mitte

Ermittlung wegen Volksverhetzung: Messer-Mann (69) bedroht Radfahrer

+
Mann bedroht Radfahrer am Bahnhof Mitte (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Mitte - Am Bahnhof wird ein Zeuge auf eine gefährliche Situation aufmerksam. Er sieht, wie ein Mann einen Radfahrer mit einem Klappmesser bedroht:

Am Montagnachmittag (10. Juli) gegen 16:40 Uhr sieht ein Zeuge, wie ein 69-jähriger Mann einen einen dunkelhäutigen, unbekannten Mann am Bahnhof Ludwigshafen-Mitte beleidigt und bedroht. Sofort ruft der Zeuge die Bundespolizei. 

Der Täter versucht in dieser Zeit mit einem Taschenmesser auf die Fahrradreifen seines Opfers einzustechen. 

Festnahme in Neustadt

Der 69-Jährige setzt sich um 17 Uhr in die S2 nach Neustadt/Weinstraße, wo Bundespolizisten bereits auf ihn warten. Die Beamten stellen das Messer des stark betrunkenen Mann sicher. Gegen den Täter wird ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Volksverhetzung und Beleidigung eingeleitet. 

Das unbekannte Opfer kann die Polizei nicht mehr auffinden. Daher bitten die Beamten, dass sich der Unbekannte sowie weitere Zeugen bei der Bundespolizei Kaiserslautern (☎ 0631/340730) melden.

pol/jol

Kommentare