Mit Pfefferspray verletzt

Zehn gegen einen! Gruppe attackiert Radfahrer

+
Wer hat den Vorfall beobachtet? (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Mitte - Ein Auto schneidet einen Radfahrer – der 42-Jährige macht seinem Ärger Luft. Plötzlich wird er von einer etwa zehnköpfigen Gruppe attackiert!

Der Radler ist gegen 12 Uhr in der Maxstraße unterwegs, als er sich von dem grünen Auto geschnitten fühlt. Nachdem er seinen Ärger gestikulierend Ausdruck verleiht, kommt eine Gruppe auf ihn zu. 

Ein Mann fragt den Radfahrer, ob er ein Problem habe – der Fahrer des Wagens sei ein Verwandter. Völlig unerwartet sprüht eine andere Person aus der Gruppe dem 42-Jährigen gezielt mit Pfefferspray ins Gesicht. Dann ergreifen die rund zehn Personen die Flucht.

Der Radfahrer wird durch den Angriff leicht verletzt, der Täter hat mit dem Spray sein rechtes Auge getroffen.

Bisher liegt nur von einer Person eine Beschreibung vor: Der Mann ist 20 bis 24 Jahre alt, hat kurze schwarze Haare, ist etwa 1,65 Meter groß und hat eine auffällig spitze Nase. Er trug eine Jeansjacke.

----------

Wer hat den Vorfall beobachtet und kann Hinweise zu der Personengruppe geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 unter der Telefonnummer 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de zu melden.

pol/kab

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mann in Unterhose gibt Polizei Rätsel auf!

Mann in Unterhose gibt Polizei Rätsel auf!

Aquaplaning! Zwei Unfälle auf A65

Aquaplaning! Zwei Unfälle auf A65

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Badeunfall an der Schlicht: 21-Jähriger in Lebensgefahr

Badeunfall an der Schlicht: 21-Jähriger in Lebensgefahr

40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!

40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

Kommentare