In Roonstraße

Exhibitionist verfolgt und belästigt Teenie (17)

+
Ein Jugendlicher wird in der Innenstadt von einem Mann verfolgt und belästigt (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Mitte - Ein 17-Jähriger wird am Dienstag in der Roonstraße von einem Exhibitionisten verfolgt und belästigt. Wer kann der Polizei Hinweise zu dem Unbekannten geben?

Der Jugendliche ist am Dienstagabend (6. März) zwischen 20 und 20:15 Uhr in der Roonstraße unterwegs. Ein Unbekannter folgt ihm und spricht ihn mehrfach an, worauf der Fußgänger nicht eingeht. 

Als der 17-Jährige plötzlich feststellt, dass der Mann sein Geschlechtsteil entblößt, indem er den Hosenbund nach vorne zieht, läuft er schneller und kann seinen Verfolger abhängen. Als die Polizei hinzukommt, fehlt von dem Unbekannten jede Spur. 

Zeugenaufruf

Der geschädigte Jugendliche beschreibt den Exhibitionisten als 1,70 bis 1,75 Meter großen, zwischen 30 und 35 Jahre alten Mann. Er sei schlank, mit braun-blondem, kurzen Haar und ungleichmäßigem Bartwuchs. Der Mann habe eine schwarze Jogginghose der Marke „Puma“ getragen.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigshafen unter ☎ 0621/963-2773 oder kiludwigshafen@polizei.rlp.de entgegen. 

pol/kab

Meistgelesen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Großeinsatz der Feuerwehr: Haus steht lichterloh in Flammen

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Ehemaliger Adler-Torhüter Ray Emery (†35) kommt bei Schwimm-Unfall ums Leben

Mit dem singenden Busfahrer Karlheinz (57) auf Tour durch Ludwigshafen!

Mit dem singenden Busfahrer Karlheinz (57) auf Tour durch Ludwigshafen!

Herzzerreißendes Video: Mutter zwingt Sohn (2), Hundefutter zu essen und lacht ihn aus

Herzzerreißendes Video: Mutter zwingt Sohn (2), Hundefutter zu essen und lacht ihn aus

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.