1. Ludwigshafen24
  2. Ludwigshafen

Ludwigshafen: Bakterien-Alarm in der Melm! Wasser nicht berühren, Hunde zurückhalten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Blaualgen in Badegewässern
Ein Schild an der Melm in Ludwigshafen-Oggersheim warnt vor Cyanobakterien. (Symbolfoto) © Sina Schuldt/dpa/Archivbild

Ludwigshafen – Erhöhte Gefahr geht derzeit von der Melm in Oggersheim aus! Grund: In dem Weiher wurden gefährliche Bakterien festgestellt. Was das heißt:

Erhöhte Vorsicht gilt derzeit an der Melm in Ludwigshafen-Oggersheim! Der alarmierende Grund: In dem Weiher ist bei einer Messung des Landesamtes für Umwelt das Vorkommen von Cyanobakterien (früher: Blaualgen) festgestellt worden. Die Konzentration liegt deutlich über dem Warnschwellenwert, daher wurden durch die Stadtverwaltung Ludwigshafen mehrere Warnhinweisschilder vor Ort angebracht.

StadtLudwigshafen am Rhein
BundeslandRheinland-Pfalz
Einwohnerzahl172.253 (Stand: 31. Dez. 2019)
Fläche77,55 km²
OberbürgermeisterinJutta Steinruck (SPD)

Cyanobakterien können Toxine bilden. Es wird daher empfohlen, den Wasserkontakt zu meiden und Hunde nicht in dem rund zwei Hektar großen Gewässer in der Siedlung Notwende im Norden Oggersheims baden oder aus dem Weiher trinken zu lassen. Darüber hinaus wurde der ansässige Angelsportverein informiert. Der Verzehr von Fischen ist derzeit jedoch unbedenklich. Das Gewässer wird aufgrund der Cyanobakterien weiterhin vom Landesamt für Umwelt beprobt. 

Blaualgen
Ein von Cyanobakterien befallener See. (Symbolfoto) © Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert. (PM/pek)

Auch interessant

Kommentare