Nachlass des verstorbenen Altkanzlers (†87)

Bericht: Helmut Kohls Witwe soll alles erben

+
Maike Kohl-Richter bei den Trauerfeierlichkeiten für Altkanzler Kohl

Ludwigshafen - Laut eines Medienberichts soll Maike Kohl-Richter Alleinerbin vom Nachlass des verstorbenen Altkanzlers sein. Was das bedeutet:  

Das berichtet der ‚Spiegel‘ am Samstag und beruft sich dabei auf einen Erbschein, den das Nachlassgericht in Ludwigshafen im August ausgestellt haben soll. Demnach sei Maike Kohl-Richter die Alleinerbin, seinen Söhnen stünde aber ein Pflichtteil zu. 

>>> Unsere Themenseite zu Helmut Kohl

Zum Nachlass des Altkanzlers zählen auch Akten aus Kohls Bungalow in Ludwigshafen-Oggersheim, an denen das Bundesarchiv interessiert ist. Der Behördenpräsident Michael Hollmann hatte wenige Tage nach Kohls Tod seine Unterstützung bei der Regelung des schriftlichen Nachlasses angeboten, von Kohl-Richter aber keine Antwort erhalten.

So trauert die Welt um Helmut Kohl

Helmut Kohl war am 16. Juni im Alter von 87 Jahren gestorben. Das Verhältnis zu seinen Söhnen galt bis zum Ende als schwierig. Walter Kohl hatte nach eigenen Angaben aus dem Radio vom Tod des Vaters erfahren, zu dem er vorher jahrelang keinen Kontakt hatte. Für Aufsehen sorgten kurz nach dem Tod seine Besuche am Hause Kohl, in das er einmal nicht eingelassen wurde.

Kamera wacht über Grab von Altkanzler Helmut Kohl (†87)

Mehr zum Thema:

>>> 57.000 Euro! Wer zahlt die Beerdigung von Helmut Kohl (†87)?

>>> Umbenennung der Rheinallee in Helmut-Kohl-Allee sorgt für Ärger

kab/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare