Polizeibeamtin wird verletzt

Betrunken und uneinsichtig: Mann (41) rammt 3 parkende Autos und flieht! 

+
Betrunken und uneinsichtig: Mann (41) rammt mehrere Autos und begeht Fahrerflucht. 

Ludwigshafen-Friesenheim - Am Montag (15. Oktober) rammt ein Autofahrer drei parkende Fahrzeuge. Zeugen beobachten den Vorfall. Kurz darauf wird der Rowdy gestellt. Die Flucht aber geht weiter:

Es ist kurz nach 0 Uhr, als Zeugen den Vorfall bei der Polizei melden. Sie beobachten ein Auto, das drei parkende Fahrzeuge in der Carl-Bosch-Straße rammt. Der Unfallfahrer flüchtet. 

Die Zeugen können sich vor seinem Verschwinden glücklicherweise noch das Kennzeichen des Wagens einprägen. So kann die Polizei dessen Anschrift und den flüchtigen Besitzer schnell ausfindig machen. So einfach gestaltet sich die Festnahme dann aber doch nicht. 

Flüchtiger wehrt sich

Als der 41-Jährige die Polizei erblickt, zeigt er sich wenig einsichtig. Er versucht augenblicklich in sein Anwesen zu flüchten. Die Beamten verfolgen ihn kurz und nehmen den Mann fest. Er wehrt sich gegen die Verhaftung. Ein Polizeibeamtin wird dadurch sogar leicht verletzt. 

Da der Uneinsichtige augenscheinlich stark betrunken ist, wird ihm eine Blutprobe entnommen. Nun muss sich der Verkehrssünder wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Verkehrsunfallflucht sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Der verursachte Gesamtschaden beträgt 8200 Euro. 

pol/chh

Kommentare