„Wir sind keine ‚Schlussmacher‘“

Beim Schluss Machen: Mann (34) bittet Polizei um Hilfe

+
Ein 34-Jähriger traut sich nicht, Schluss zu machen, und bittet die Polizei um Hilfe. (Symbolbild)

Ludwigshafen - Zu Beginn ihrer Mitteilung hat die Polizei das Bedürfnis, klarzustellen, dass sie für alle Belange der Bürger jederzeit ein offenes Ohr hat. Aber... 

Am Dienstag (27. März) kommt ein 34-jähriger Mann um 13:30 Uhr mit einem mehr als ungewöhnlichen Anliegen zur Wache der Polizeiinspektion Ludwigshafen 2.

Er verlangt verzweifelt nach einem offenen Ohr für sein Problem: 

In einem persönlichen Gespräch mit einer Polizeibeamtin erzählt der 34-Jährige dann, dass er sich nicht mehr mit seiner „Noch-Lebensgefährtin“ versteht. Er will doch einfach nur Schluss machen. 

Leider weiß er nicht, wie er das anstellen soll. Aus Verzweiflung hat er dann die Polizei aufgesucht. 

Die Beamtin hilft, soweit sie kann, und zählt ihm mehrere seiner Möglichkeiten auf, um die private Angelegenheit zu regeln. Letztendlich erklärt sie ihm aber, dass die Polizei nicht für ihn Schluss machen kann. Das muss er dann schon selbst in die Hand nehmen.

Wir beraten gerne, sind aber keine ‚Schlussmacher!‘“, heißt es vonseiten der Polizei Ludwigshafen. 

Den Ausgang der Liebesgeschichte werden wir wohl nie erfahren. 

pol/hew

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Unfall auf B271: Motorrad-Fahrerin schwer verletzt

Unfall auf B271: Motorrad-Fahrerin schwer verletzt

„Wie ein Heuschreckenschwarm“: Autoknacker brechen 9 BMW auf

„Wie ein Heuschreckenschwarm“: Autoknacker brechen 9 BMW auf

Alles für Gamer und Sammler:  RetroGamesCon in Ludwigshafen

Alles für Gamer und Sammler:  RetroGamesCon in Ludwigshafen

Mann stürzt mit Kind auf den Schultern mitten auf Grillfeuer

Mann stürzt mit Kind auf den Schultern mitten auf Grillfeuer

Vermutlich älteste Frau der Welt in Japan gestorben

Vermutlich älteste Frau der Welt in Japan gestorben

Kommentare