Punkte, Fahrverbot und Bußgeld

‚Punktesammler‘ auf A61 unterwegs!

+
Es gibt wenig, das diesem Laster-Fahrer nicht vorzuwerfen ist... (Symbolfoto).

Ludwigshafen -  Zu dicht, zu schnell, Handy am Ohr, keine Papiere... Es gibt kaum ein Verkehrsvergehen, das dieser Lastwagenfahrer nicht begangen hat – und das bei nur einer Tour!

Der 62-jährige Fahrer fällt den Beamten der Polizeiautobahnstation Ludwigshafen-Ruchheim am Samstag ins Auge: Immer wieder hält er den Mindestabstand zu den vorausfahrenden Autos nicht ein. Als wäre das nicht gefährlich genug, machen die Beamten noch weitere Beobachtungen: Plötzlich überholt der Mann mehrere Lastwagen – im Überholverbot. Dabei drückt er auch noch ordentlich aufs Gaspedal und überschreitet die Höchstgeschwindigkeit um rund 40 Stundenkilometer!

Als die Beamten genauer hinsehen, bemerken sie auch noch, dass der 62-Jähriger während seiner Tempo-Fahrt telefoniert! 

Die Beamten ziehen den Mann aus dem Verkehr und kontrollieren ihn. Dabei stellt sich heraus, dass er nicht alle erforderlichen Dokumente vorlegen kann. 

Neben einem deutlichen Anstieg seines Punktekontos, muss sich der Brummi-Fahrer jetzt auch auf ein Fahrverbot und ein deftiges Bußgeld einstellen. 

dpa/mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Stauprognose fürs Wochenende

Stauprognose fürs Wochenende

Drama auf Jahrmarkt: Sitze lösen sich aus Schaukel - 18-Jähriger stürzt in den Tod

Drama auf Jahrmarkt: Sitze lösen sich aus Schaukel - 18-Jähriger stürzt in den Tod

Flugbegleiter rät: Trinken Sie im Flugzeug keinen Kaffee

Flugbegleiter rät: Trinken Sie im Flugzeug keinen Kaffee

Angelina Jolie: So hat sich ihr Leben seit der Trennung von Brad Pitt verändert

Angelina Jolie: So hat sich ihr Leben seit der Trennung von Brad Pitt verändert

Hilfe für Bauern: EU sitzt auf größtem Milchpulverberg seit 20 Jahren

Hilfe für Bauern: EU sitzt auf größtem Milchpulverberg seit 20 Jahren

Peinliche Niederlage für Trump: „Obamacare“ wird nicht ersatzlos gestrichen

Peinliche Niederlage für Trump: „Obamacare“ wird nicht ersatzlos gestrichen

Kommentare