Freiheitsberaubung?

Kurioser Notruf: Haustier sperrt Frauchen im Bad ein

+
„Hilfe, ich bin im Badezimmer eingesperrt!“ - Ein kurioser Notruf bei der Polizei in Ludwigshafen. (Symbolfoto)

Ludwigshafen - Im eigenen Badezimmer wird eine 42-Jähriger ihrer Freiheit beraubt! Und das vom angeblich „besten Freund des Menschen“. 

Am Montagmorgen geht ein Notruf der etwas anderen Art bei der Polizei ein...

Eine 42-Jährige ruft die Polizei zu Hilfe, da sie ihrer Freiheit beraubt worden ist - und das in ihrem eigenen Bad!

Der Übeltäter ist der sogenannte ‚Freund des Meschen‘: Ihr eigener Hund! Dieser hat nämlich einen Gegenstand umgestoßen und so die Badezimmertür blockiert.

Zu allem Übel ist auch noch der Backofen in der Küche an...

Doch die Feuerwehr ist direkt zur Stelle, öffnet die Tür zur Wohnung in der Kaiser-Wilhelm-Straße und befreit die Hundebesitzerin. Der Hund kommt straffrei davon.

jab/pol

Kommentare