Ersatzbau für Pilzhochstraße

Ludwigshafen: Hochstraße Süd soll leiser und sicherer werden – dieses Tempolimit ist geplant

Hochstraße Süd in Ludwigshafen: Grafik Ersatzbau Pilzhochstraße
+
Hochstraße Süd in Ludwigshafen: Grafik Ersatzbau Pilzhochstraße

Ludwigshafen - Die Stadt darf den Ersatzbau für die teils abgerissene marode Hochstraße Süd in einem beschleunigten Verfahren bauen. So soll sie aussehen:

„Technisch und rechtlich hat die Planung der Prüfung durch den Landesbetrieb Mobilität (LBM) Stand gehalten“, teilt die Stadt Ludwigshafen am Montagabend mit. „Die neue Brücke bleibt so breit wie die alte, wird aber sicherer und leiser“, heißt es weiter. Geplant seien ein lärmmindernder Belag sowie ein Tempolimit von 50 Kilometern pro Stunde. „Auch eine neue Radschnellverbindung wird mitgeplant“, teilt die Stadtverwaltung mit.

Sie soll unter dem neuen Brückenabschnitt entstehen. „Wenn wir an Verkehr denken, denken wir an Radverkehr automatisch mit. Daher wird die neue Radschnellverbindung unter dem neuen Abschnitt der Hochstraße Süd entlangführen. Wir sorgen damit für eine gute Anbindung von Hautbahnhof und Berliner Platz Richtung Mannheim“, betont der Bau- und Umweltdezernent Alexander Thewald.

Zweistreifige Hauptverkehrsstraßen müssen bei großer Begegnungshäufigkeit des Bus- oder Lkw-Verkehrs 6,50 Meter breit sein. So künftig auch die Hochstraße Süd. Dies gewährleistet eine gute und leistungsfähige Verbindung für den Wirtschaftsstandort Ludwigshafen und der Metropolregion Rhein-Neckar. Dies alles wurde bei der Planung berücksichtigt. Die Fahrstreifen wurden mit je 3,25 Meter festgelegt. Der schmale Standstreifen musste einem modernen Sicherheitssystem weichen: Es entsteht mehr Platz hinter der Schutzplanke, der als sicherer Rückzugsort im Falle einer Panne dient.

Außerdem sehen die Pläne ein neues Rückhalte-System aus Stahl für Fahrzeuge vor, um im schlimmsten Fall von der Fahrbahn abkommende Fahrzeuge aufzuhalten. Lediglich im Bereich Platanenhain muss der Hochstraßen-Überbau minimal verbreitert werden. Im Bereich des Faktorhauses und am Bauwerk über die Mundenheimer Straße soll nichts verändert werden.

Ludwigshafen: Hochstraße Nord wird so lange befahren, bis Hochstraße Süd fertig ist

Bei der ebenfalls maroden Hochstraße Nord hätten strenge Sicherheitsmaßnahmen dazu beigetragen, dass sie voraussichtlich so lange befahrbar bleibe, bis eine andere Straße, die Stadtstraße, gebaut sei. Dafür wird die Hochstraße Nord laut der Stadtverwaltung im Sommer nochmals intensiv unter die Lupe genommen. Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) versicherte: „Wir sind mit unseren Hochstraßen absolut im Plan.“ In diesem Jahr seien auch mehrere Bürgerdialoge vorgesehen. Die Hochstraße Süd könnte bereits im Jahr 2025 fertiggestellt werden.

Der Abriss der Hochstraße Süd in Ludwigshafen im Sommer 2020.

Der Abriss eines rund 500 Meter langen Teils der Hochstraße Süd war nötig geworden, weil es Statikern zufolge einzustürzen drohte. Der auf pilzförmigen Pfeilern ruhende Abschnitt war wegen Rissen in der Konstruktion 2019 gesperrt worden. Hochstraße Süd und Nord-Trasse sind eine wichtige Verkehrsachse der Metropolregion Rhein-Neckar mit Kommunen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hessen. (kp/pm)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare