Zugmotto 2016 steht!

„Großer Rat“ startet große Fastnachtskampagne 

+
Im Europahotel wird es närrisch! Der große Rat startet die Fastnachtskampagne 2015/2016.

Ludwigshafen – Die Narren sind los! Festlich wird im Europahotel die Fastnachtskampagne mit einem kräftigen „AHOI“ eröffnet. Auch das Zugmotto 2016 wird verkündet: 

In seiner Begrüßung dankt der Präsident des Großen Rates,  Gregor Seelinger, den Verantwortlichen in den Vereinen für ihr Engagement und ihren Einsatz zum Wohle der Ludwigshafener Fasnacht.

Auch Oberbürgermeisterin Dr. Eva Lohse macht deutlich, dass sie die Pflege des Brauchtums für wichtig hält.

Die Stadt und die Lukom (Ludwigshafener Kongress- und Marketing-Gesellschaft) sind auch weiterhin bereit zu unterstützen, wo sie nur können, wie zum Beispiel bei der Durchführung des Fasnachtzuges 2016 in Ludwigshafen am Rhein. 

Doch was ist eigentlich das Motto des Fastnachtzuges 2016? 

Das Siegermotto

Die Lukom hat die Bevölkerung um Vorschläge für das Zugmotto 2016 in Ludwigshafen gebeten. Das Siegermotto lautet:

„Mir lossens krache, lossens knalle, Fasnacht is’ n Spass für alle“

Nach der Eröffnung am Vormittag folgt die traditionelle Abendveranstaltung mit dem Einmarsch der gesamten Ludwigshafener Garde, Präsidenten, Vorsitzende und Elferräte. 

Auf dem Programm steht auch die Verleihung der Goldenen Anker an verdiente Mitglieder aus den Vereinen. Für Gute-Laune-Musik sorgen die Golden Memorys und Die zwee Meenzer .

Dieter Kral und Hennes Schneider setzen den Schlusspunkt der Veranstaltung.

kp

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Kocak sauer: „Das ärgert mich maßlos!“

Kocak sauer: „Das ärgert mich maßlos!“

Zum fünften Mal Weltfußballer: Ronaldo schlägt Messi 

Zum fünften Mal Weltfußballer: Ronaldo schlägt Messi 

St. Pauli rettet einen Punkt

St. Pauli rettet einen Punkt

Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab

Schock für Fans! Müller-Westernhagen sagt Konzerte ab

Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping

Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping

Schneider rettet St. Pauli einen Punkt

Schneider rettet St. Pauli einen Punkt

Kommentare