In Bürgermeister-Trupp-Straße

Großbrand in Ludwigshafen: Feuerwehr rettet Bewohner und 3 Katzen vor Flammen – Ursache unbekannt

+
Großbrand in Ludwigshafen (Symbolbild)

Ludwigshafen - Mitten in der Nacht wird die Feuerwehr alarmiert: Ein Gebäude steht komplett in Flammen. Es wird ein Großeinsatz für die Rettungskräfte.

Update vom 30. Juni: Noch immer ist die Brandursache unbekannt. Hinweise auf Brandstiftung gibt es bislang auch nicht. Das teilt die Polizei am Sonntag mit. Der Schuppen, in dem das Feuer in der Bürgermeister-Trupp-Straße in Ludwigshafen ausgebrochen ist, ist komplett niedergebrannt und hat auch einen Teil des Hauses und eine Überdachung in Mitleidenschaft gezogen. Im Schuppen soll auch ein Kühlschrank gestanden haben. Ob dieser etwas mit dem Brand zu tun hat, wird noch ermittelt. Denn ein technischer Defekt ist nicht selten die Brandursache. 

Oft gelesen: Brandstiftung! Nächtlicher Großeinsatz in Ludwigshafen.

Großbrand in Ludwigshafen: Feuerwehr rettet Bewohner und 3 Katzen vor Flammen

Am frühen Samstagmorgen (29. Juni) muss die Feuerwehr in die Bürgermeister-Trupp-Straße in Ludwigshafen ausrücken: Um 2:16 Uhr geht die Meldung ein, dass ein Gebäude in Flammen steht. Beim Eintreffen der Feuerwehr ist es bereits ein Vollbrand. Das Nebengebäude des Hauses samt Vordach ist in Brand geraten und auch das Haupthaus wird durch den Rauch stark beschädigt, so die Feuerwehr in einer Pressemitteilung. 

Die Einsatzkräfte retten eine Person aus den Flammen und können sie dem Rettungsdienst übergeben. Auch drei Katzen kann die Feuerwehr Ludwigshafen unverletzt in Sicherheit bringen und der erleichterten Besitzerin übergeben. 

Oft gelesen: Ein dramatischer Feuerwehreinsatz ereignet sich auch in der Nacht zum Sonntag: In Mannheim springt eine Frau aus ihrem Fenster, um sich vor den Flammen zu retten! 

Brand in Bürgermeister-Trupp-Straße: Großeinsatz für Feuerwehr in Ludwigshafen

Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr werden die angrenzenden Häuser durch das Feuer nicht in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewohner können nach einer Kontrolle in ihre Häuser in der Bürgermeister-Trupp-Straße zurückkehren. Doch die komplexe Bauweise erfordert umfangreiche Entrauchungs- und Nachlöscharbeiten. Damit ist die Feuerwehr mit zehn Fahrzeugen und 43 Einsatzkräften samt Polizei und Rettungsdienst bis in die frühen Morgenstunden beschäftigt. Über die Brandursache ist noch nichts bekannt.

jab/fw

Mehr zum Thema

Kommentare