Kinderhaus am Ebertpark

Mehr als 4 Millionen Euro für Ludwigshafener Kita!

+
Der Neubau des Kinderhauses am Ebertpark eröffnet im Sommer 2018.

Ludwigshafen-Friesenheim - Für den ergänzenden Bau und die Ausstattung der Kindertagesstätte in Friesenheim übergibt Staatsministerin für Bildung in RLP den Förderbescheid:

Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck bekommt am Donnerstag (1. Februar) Besuch von Stefanie Hubig, Staatsministerin für Bildung in Rheinland-Pfalz. Die beiden Frauen tauschen sich vor allem über die Themen Kindertagesstätten und Schulen in Ludwigshafen aus. 

Das Highlight des Besuchs: Hubig übergibt Steinruck einen Förderbescheid der Landesregierung über einen Betrag von rund 4,15 Millionen Euro. Mit dem Geld wird die Stadt den ergänzenden Bau und die Ausstattung der Kindertagesstätte Kinderhaus am Ebertpark in Friesenheim angehen.

Steinruck freut sich über das Treffen: „Wir hatten einen angeregten Meinungsaustausch und ich freue mich sehr, dass Ministerin Dr. Hubig den Förderbescheid persönlich übergeben hat. Die Erhöhung der Anzahl an Kindertagesstättenplätzen ist zentraler Baustein unserer Politik für die Familien in Ludwigshafen“.

75 zusätzliche Kindergartenplätze ab Sommer

Der aus den 1960er Jahren stammende Altbau des Kinderhauses am Ebertpark wurde abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. 

Bereits durch die Auslagerung der Kinder in ein Ausweichquartier auf einen im Ebertpark an das Außengelände der Kita angrenzenden Bolzplatz schaffte man neun weitere Kindergartenplätze.

Nach Inbetriebnahme des Neubaus im Sommer 2018 werden dem Stadtteil Friesenheim 75 zusätzliche Kindergartenplätze zur Verfügung stehen. Insgesamt verfügt die Kita dann über 225 Kindergartenplätze, zehn Krippenplätze und 40 Hortplätze. 

Die Gesamtkosten für die Kita betragen rund 4,6 Millionen Euro. Das Projekt wird zu rund 80 Prozent aus Bundes- und zehn Prozent aus Landesmitteln gefördert.

pm/hew

Kommentare