Neue Lichtinstallationen

Ein Lichtblick für Lu: LED-Wunder in der Friedrich-Ebert-Halle!

+
Friedrich-Ebert-Halle Ludwigshafen

Ludwigshafen-Friesenheim - Eine beeindruckende LED-Lichtinstalation ziert schon bald die Decke der Friedrich-Ebert-Halle. Wir waren  für Dich vor Ort: 

Ein Licht geht auf: Nicht eins nicht zwei, sondern eine ganze Halle erstrahlt bald in einem neuen LED-Licht. Die Zeit der alten Leuchtstoffröhren in der Friedrich-Ebert Halle sind vorbei. Jetzt wird gespart – nicht nur Geld sondern auch Zeit. Denn ein großer Nachteil der 846 alten Leuchtstoffröhren: Sie mussten alle zwei Jahre ausgetauscht werden. Nach 28 Jahren Leuchtstoffröhren-Zeit wird seit Mitte Juli in der Friedrich-Ebert Halle auf eine LED-Installation der Extraklasse umgerüstet.

Friedrich-Ebert-Halle Ludwigshafen

Sogar die Notbeleuchtung ist in der Installation verbaut. Pro Leuchte sind zwei LED Strips installiert. Zwei mit kaltem Licht und eine mit warmen Licht. So kann nun auch das Licht perfekt an die Bedürfnisse der aktuellen Veranstaltung angepasst werden. 

Denn die Friedrich-Ebert-Halle ist eine echtes Multifunktions-Wunder, egal ob Konzerte, Sportveranstaltungen oder Messen. „Da sich die Halle auf einer Ebene befindet, ist man sehr flexibel im Umbau. Deshalb ist die Halle für viele Veranstaltungen geeignet.“, erklärt Markus Lemberger der Leiter für Unternehmenskommunikation der zuständigen Firma Lukom.

Doch nicht nur das: Die Steuerung des Lichtes ist jetzt ganz einfach. Quasi per Knopfdruck wird die LED-Installation jetzt über ein mobiles Gerät gesteuert.

Lichttechnik auf Knopfdruck

Was man von Außen gar nicht vermutet: In die Friedrich-Ebert-Halle passen bei einer unbestuhlten Veranstaltung bis zu 4.400 Gäste. Bei einer Sportveranstaltung, wie die des Handball-Bundesligisten Eulen Ludwigshafen, passen bis zu 2.350 Zuschauer hinein. 

Anstoß für die neuen Lichter gaben die Eulen Ludwigshafen 

Die Eulen gaben übrigens auch den Anstoß zum Umbau – oder genauer gesagt der Privat Fernsehsender Sky, der seit 2017 alle Spiele übertragt. Der Sender fordert jedoch die Erfüllung bestimmter Auflagen um eine professionelle Bildübertragen zu gewährleisten. Unter anderem auch die Umstellung auf eine LED-Installation von 1500 Lux. Natürlich kommt auch der Spar-Faktor hinzu. 

„Jährlich können mit den neuen LED-Leuchten bis zu 25.000 Euro eingespart werden. Die laufende Beleuchtungssanierung hat ein Gesamtvolumen von 650.000 Euro“, sagt Florian Bittler, Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit, auf Anfrage von LUDWIGSHAFEN24.

Bis zum 2. September muss alles fertig sein!

Das erste Heimspiel der Eulen findet am 2. September statt, bis dahin muss alles fertig sein. „Wir schaffen das, wir sind tiefenentspannt!“, lacht Helmut Weilacher, der Abteilungsleiter der Technik. 

Dann wünschen wir mal gutes Gelingen!

jmb 

Mehr zum Thema

Kommentare