"Let's get ready to rumble!"

Fotos: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi 

Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
1 von 67
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
2 von 67
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
3 von 67
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
4 von 67
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
5 von 67
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
6 von 67
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
7 von 67
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi
8 von 67
Boxen: Leon Bauer vs. Abdallah Paziwapazi

Ludwigshafen-Friesenheim - Am Samstagabend musste Leon Bauer seinen Titel gegen Abdallah Paziwapazi verteidigen. Doch bis zur fünften Runde sah es schlecht für den erst 18-Jährigen aus:

Was für ein Kampf! Was für eine Spannung! Was für eine Titelverteidigung!

Mit einem Punktestand von 96:92 hat am Samstagabend der erst 18-jährige Pfälzer Leon Bauer seinen IBF-Youth-Super-Middleweight-Gürtel gegen Abdallah Paziwapazi aus Tansania verteidigt und darf sich auch weiterhin als „World Champion“ bezeichnen. 

Bauer vs. Paziwapazi

Zu Beginn drehte allerdings der 24 Jahre alte Tansanier ganz ordentlich auf und brachte Leon ganz ordentlich in die Defensive und trieb ihn mehrfach in die Seile. Gegen Ende der vierten Runde konnte sich der Titelverteidiger gerade noch so taumelnd in seine Ecke retten. 

In der fünften Runde sah es dann so aus, als wollte der Herausforderer den Sack zumachen, schien nicht mehr aufzuhalten, als wolle er den Kampf genau jetzt durch K.O. Gewinnen. Doch Leon Bauer ließ nicht locker, verdichtete die Deckung und drehte den Kampf – angefeuert durch „Bauer-Power-Rufe“ aus dem Publikum und die Ratschläge von Vater und Trainer Bernd. 

Nach der siebten Runde schien Leon dann wie ausgewechselt. Abgesehen von von paar Schrammen, wirkte er plötzlich wieder topfit und hatte den Kampf wieder voll im Griff. Siegessicher sprang der Tansanier in die Ecke, jubelte ins Publikum und setzte zum Rückwärtssalto an. Doch kleinen Sünden bestraft der Herr bekannterweise sofort und er landete ziemlich hart auf der Bauch. Eindeutig war das Urteil der Punktrichter: alle drei gaben 96:92 Punkte für Leon Bauer. 

Leon hat häufiger und genauer getroffen und fair gewonnen so war Bernd Bauers Kurz-Auswertung des Kampfs – und natürlich gab es diejenigen Zuschauer, die es genau anders gesehen haben und Leon auspfiffen. „Das war ein weiterer Prüfstein“ sagte Leon geschafft aber glücklich im Interview, „Ich habe zehn Runden gekämpft, bis zu einem Kampf über zwölf Runden habe ich noch viel vor mir. Aber ich habe Zeit.“ Und wenig Später war schon wieder Zeit und Luft für Autogramme und Fotos für die Fans.

Insgesamt gab es am Samstagabend zehn Kämpfe, die weiteren Highlights waren die Titelverteidigung von Nicole Wesner gegen Hasna Tukic im Leichtgewicht und der Kampf um den Vakanten Titel des Cruiserweight-Champions der WBO, den Kampf entschied Artur Mann knapp nach Punkten gegen Leon Harth.

Was für ein Abend!

chr

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Tödlicher Unfall in Waldstraße! Frau (†79) von Straßenbahn erfasst 

Tödlicher Unfall in Waldstraße! Frau (†79) von Straßenbahn erfasst 

Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Explosionsgefahr auf A6! Lkw-Fahrer schwer verletzt

Wegen Lkw-Unfall auf A6: Stau-Chaos in der Region!  

Wegen Lkw-Unfall auf A6: Stau-Chaos in der Region!  

Frau (50) wird bestohlen – und führt die Polizei zum Dieb!

Frau (50) wird bestohlen – und führt die Polizei zum Dieb!

Zu Ehren Kohls: Umbenennung von Straßen sorgt weiter für Diskussion 

Zu Ehren Kohls: Umbenennung von Straßen sorgt weiter für Diskussion 

Kommentare