Versuchter Totschlag 

Prozessbeginn: Postbank-Messerangreifer vor Gericht

+
Ludwigshafen Messerangriff auf Bankangestellten

Ludwigshafen/Frankenthal - Prozessbeginn am Landgericht: Ein 42-Jähriger wird beschuldigt, einen Leiter einer Ludwigshafener Bank mit einem Messer angegriffen zu haben. 

Am Dienstag (17. Juli) beginnt der erste Prozesstag gegen einen 42-Jährigen aus Ludwigshafen. 

Dem Beschuldigten wird unter anderem vorgeworfen, Mitte Januar 2018 den Leiter einer Ludwigshafener Postbank-Filiale mit einem Messer angegriffen zu haben. Jetzt steht er wegen versuchtem Totschlag vor Gericht. 

Der Grund:

Er konnte von seinem gepfändeten Bankkonto kein Geld abheben.

Doch damit nicht genug: Der Angeklagte soll im Anschluss auf einen Polizeibeamten eingestochen haben, bevor eine weitere Polizeibeamtin ihm ins Bein schießt. 

Der Tatverdächtige ist polizeibekannt. Bereits mehrfach ist er strafrechtlich in Erscheinung getreten. Er sitzt derzeit in U-Haft. Ein psychiatrisches Gutachten soll klären, ob der Beschuldigte psychisch erkrankt ist.

jmb

Mehr zum Thema

Kommentare