Am frühen Mittwochmorgen

Laute Knallgeräusche reißen Ludwigshafener aus dem Schlaf

+
Lauter Knall erschüttert die Region und reißt Menschen in Ludwigshafen und Frankenthal aus dem Schlaf.

Ludwigshafen - Mitten in der Nacht knallt es gewaltig und sorgt für Beunruhigung bei Bürgern. Erste Hinweise deuten auf die BASF.

  • Mitten in der Nacht sind Knallgeräusche in Ludwigshafen zu hören.
  • Die Polizei erhält mehrere besorgte Anrufe.
  • Zeugen denken der Knall kommt von der BASF.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (22. Januar) hallen laute Knallgeräusche durch Ludwigshafen und Frankenthal. Mehrere besorgte Bürger melden der Polizei „nicht näher definierbare Knallgeräusche“, die sie der BASF zuordnen. Das Polizeipräsidium Rheinpfalz leitet sofort Ermittlungen ein und kontaktiert den Chemie-Riesen BASF. Doch was ist geschehen?

Nach Angaben der Polizei soll es sich bei den lauten Knallgeräuschen um „Strömungsgeräusche von austretendem Dampf“ gehandelt haben. Auf Anfrage soll die BASF der Polizei mitgeteilt haben, dass sich die Knallgeräusche im Werkteil Nord ereignet haben.

Ludwigshafen: Laute Knallgeräusche bei BASF

Wenige Stunden nach den lauten Knallgeräuschen meldet sich die BASF zu Wort. In einer Pressemitteilung bestätigt ein Sprecher der BASF, dass es gegen 5 Uhr „zu einem Defekt an einem Dampfventil in einer Anlage im Werksteil Nord“ gekommen ist. „Dadurch trat für insgesamt etwa 20 Minuten Wasserdampf aus und es kam zu einer Lärmbelästigung“. Glücklicherweise wird bei dem Zwischenfall auf dem BASF-Gelände niemand verletzt. Momentan ist die Ursache für die lauten Knallgeräusche noch ungeklärt, wird aber von der BASF untersucht. Erst letzte Woche kommt es in Ludwigshafen bei der Chemie-Firma Almatis zu einer Explosion auf dem Werksgelände. Hier muss die Feuerwehr mit einem Großaufgebot anrücken, um die Flammen zu bändigen und Schlimmeres zu verhindern.

Ludwigshafen: Laute Knallgeräusche reißen Bürger aus dem Schlaf

In den sozialen Medien ist die Angst der Ludwigshafener zu spüren. Eine Facebook-Nutzerin beschreibt die Situation so: „Bin total erschrocken, andere auch stehen geblieben und aus dem Fenster geschaut“. Andere wiederum kontern den lauten Knallgeräuschen mit einer Art Galgenhumor: „Das ist der neueste Wecker“, witzelt eine Ludwigshafenerin auf Facebook. Wenn man der Kommentarspalte in Facebook vertrauen kann, sollen die Knallgeräusche in Ludwigshafen, Gartenstadt, Oggersheim, Bobenheim-Roxheim und Frankenthal zu hören gewesen sein.

Wurdest Du auch aus dem Schlaf gerissen? Erzähl‘ uns Deine Story auf Facebook!

Eine Familie genießt die Sonne am Holz‘schen Weiher in Ludwigshafen, während ihr Sohn (†16) mit seinem ferngesteuertem Boot spielt. Plötzlich geht der Akku leer, aber sein Boot will der Junge nicht einfach so zurücklassen. Er springt ins Wasser und fängt an zu schwimmen – doch dann verschwindet er unter der Wasseroberfläche und taucht nicht mehr auf.

pol/mw

Kommentare