700 Anwohner evakuiert

Flakgranate in Wohngebiet gefunden

+
Diese Flakgranate wurde in der Christoph-Kröwerath-Straße gefunden.

Ludwigshafen - Bei Baggerarbeiten stoßen die Arbeiter plötzlich auf eine Flugabwehrgranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Rund 700 Anwohner müssen sofort evakuiert werden ...

Bei Baggerarbeiten wurde am Donnerstagnachmittag, 6. November, in der Christoph-Kröwerath-Straße eine Flakgranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.

Hier in der Christoph-Kröwerath-Straße wurde die 12.8 Flakgranate gefunden

Umgehend wurde der Kampfmittelräumdienst informiert. 

Die Flugabwehrgranate Kaliber 12,8 Zentimeter wurde noch am späten Donnerstagabend, um 21:20 Uhr, unschädlich gemacht. Die Granate wurde durch den Kampfmittelräumdienst kontrolliert gesprengt. Die Sprengung war notwendig, da die rund 60 Zentimeter lange Granate aus dem Zweiten Weltkrieg mit einem Zünder ausgerüstet war, der eine Entschärfung unmöglich machte.

Für die Sprengung wurde eine Grube mit Sand abgedeckt. 

Innerhalb eines Schutzradius von 200 Metern um die Fundstelle, mussten r und 700 Anwohner evakuiert werden. 

Die Bewohner mussten ab 18 Uhr ihre Wohnungen verlassen, konnten nach der Sprengung jedoch wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. 

Die Betroffenen wurden mit Lautsprecheransagen über die Situation vor Ort informiert. In der Festhalle Oggersheim wurde kurzfristig eine Anlaufstelle für die Betroffenen eingerichtet.

Anmerkung: Der Artikel wurde um 21:55 Uhr um einige neue Aspekte ergänzt.

pol/mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Pfälzerin Jenny (30) rettet Straßenhunde vor dem Tod!

Pfälzerin Jenny (30) rettet Straßenhunde vor dem Tod!

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

Die tolle Rosen-Aktion am Berliner Platz

Kommentare