1. Ludwigshafen24
  2. Ludwigshafen

Ludwigshafen: Impfgegner beschimpfen Feuerwehr – „Nicht akzeptabel und erschreckend“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Daniel Hagen

Feuerwehr
In Ludwigshafen werden Feuerwehrleute beschimpft. (Symbolfoto) © Friso Gentsch/dpa

Ludwigshafen - Während eines Einsatzes werden Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr beschimpft. Jutta Steinruck verurteilt das Verhalten und ruft zu Solidarität auf:

Zur Bewerbung einer Sonderimpfaktion in Ludwigshafen sind Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr am Samstag (31. Juli) zwischen 10 und 17 Uhr im Stadtgebiet unterwegs. Über Lautsprecher werden Anwohner dazu aufgerufen, an der Aktion in der Walzmühle teilzunehmen. Bei einigen Personen scheinen die Retter damit aber nicht auf Gegenliebe gestoßen zu sein. So soll es zu Beleidigungen durch Zurufe und Gesten gekommen sein. Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) reagiert auf dieses Verhalten mit klaren Worten und appelliert zu mehr Zusammenhalt in der Corona-Pandemie.

NameLudwigshafen am Rhein
BundeslandRheinland-Pfalz
Bevölkerung171.061 (2019) Eurostat
OberbürgermeisterinJutta Steinruck (SPD)

Ludwigshafen: Jutta Steinruck verurteilt Beschimpfungen gegen Feuerwehr

„Es ist nicht akzeptabel und erschreckend, dass Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr, die sich selbstlos für den Schutz der Allgemeinheit einsetzen und bei der Bewerbung der Sonderimpfaktion einen wichtigen und hilfreichen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisteten, verächtlich gemacht und beschimpft werden“, sagt Steinruck. Zwar dürfe jeder seine Meinung und Haltung äußern, aber nicht, wenn es durch „solch persönlich verletzender Weise“, Beschimpfungen und Herabsetzung passiere.

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Damit die Feuerwehrleute nicht weiter Opfer der Beschimpfungen werden, sind die Lautsprecherdurchsagen für Sonntag (1. August) abgesagt worden. Nicht zum ersten Mal werden Helfer für ihr Engagement beleidigt und sogar angegriffen. Nach dem verheerenden Hochwasser in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind in den sozialen Medien immer wieder Hilfskräfte angefeindet worden – vor allem das THW.

Ludiwgshafen: Steinruck fordert Bürger zur Impfung auf.

Die Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck appelliert erneut dafür, an den Sonderimpfaktionen gegen das Coronavirus teilzunehmen. Nur so könne man sich selbst und andere schützen. Das Impfangebot im Landesimpfzentrum Ludwigshafen in der Walzmühle wird bis einschließlich Freitag, 13. August 2021 (außer am Freitag, 6. August 2021), fortgeführt. (pm/dh)

Auch interessant

Kommentare