In zwei Stadtteilen

Falschparker in Ludwigshafen kontrolliert – die Zahl der Verstöße ist erschütternd! 

+
Falschparker in Ludwigshafen kontrolliert – die Zahl der Verstöße ist erschütternd! (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Nord/Mitte - Diese Zahl ist wirklich ernüchternd! Bei einer 9-stündigen Falschparker-Kontrolle müssen zahlreiche Verstöße festgestellt werden. Wie viele es genau sind: 

Bereits am 22. März setzen die Mitarbeiter der städtischen Verkehrsüberwachung ihre Schwerpunktmaßnahmen gegen Parkverstöße fort. Wie die Stadt Ludwigshafen am Mittwoch (10. April) mitteilt, haben sie dafür die Fahrzeuge in den Stadtteilen Nord/Hemshof und Mitte kontrolliert – mit diesem Ergebnis.

Innerhalb eines Tages müssen die Mitarbeiter 251 Parkverstöße feststellen, 53 Fahrzeuge werden sogar abgeschleppt! Die Aktion findet von kurz vor 15 Uhr bis Mitternacht statt. 

Das Hauptaugenmerk bei dem Einsatz liegt auf Parkverstößen wie beispielsweise dem unerlaubten Abstellen von Fahrzeugen vor Feuerwehrzufahrten, das Zuparken von Zebrastreifen und dem nicht eingehaltenen Fünf-Meter-Abstand von Kreuzungsbereichen. Neben diesen Kontrollen will die Stadt in besonders enge Straßen vermehrt Parkverbote einführen. Straßen unter anderem in Maudach, Oggersheim und Mundenheim sind davon betroffen. 

Um nicht nur den Falschparkern sondern auch den Rasern den Garaus zu machen, hat sich Ludwigshafen bei dem diesjährigen ,Speed-Marathon' beteiligt. Dies ist eine europaweite Blitzer-Aktion. Außerdem führt die Stadt den ,Mängelmelder' ein. Ludwigshafener können dadurch Schlaglöcher, Dreck und Co. direkt bei der Stadtverwaltung melden.

pm/jol

Kommentare