Traurige Nachricht

11 Monate nach Explosion: BASF-Feuerwehrmann erliegt Verletzungen!

+
Die BASF-Explosion am 17. Oktober 2016 forderte jetzt ein fünftes Todesopfer.

Ludwigshafen – Er hat lange gekämpft und doch verloren... Wie die BASF mitteilt, ist jetzt ein vierter Werkfeuerwehrmann an seinen Verletzungen durch die Explosion am 17. Oktober 2016 gestorben:

Traurige Nachricht am Dienstagmittag von der BASF...

Rund elf Monate nach der verheerenden Explosion beim Chemie-Riesen im Landeshafen Nord am 17. Oktober 2016 ist jetzt in der Nacht einer der Feuerwehrmänner in einer Klinik seinen schweren Verletzungen erlegen.

Explosion erschüttert BASF-Gelände

Ich bin zutiefst betroffen, dass wir unseren Mitarbeiter verloren haben. Wir haben bis zuletzt gehofft, dass er seine Verletzungen überwinden wird und trauern mit seiner Familie und seinen Angehörigen“, sagt BASF-Chef Kurt Bock.

Somit steigt die Zahl der Toten auf fünf: Vier Mitarbeiter der BASF-Werkfeuerwehr sowie ein Matrose.

Die BASF-Mitarbeiter werden am Mittwoch (6. September) um 11 Uhr mit einer Schweigeminute ihrer Trauer Ausdruck verleihen und des Verstorbenen gedenken. Ein Kondolenzbuch wird vor dem Gesellschaftshaus ausgelegt.

BASF: Leiche aus Hafenbecken geborgen!

Rückblick

Durch einen individuellen Fehler löste ein Mitarbeiter einer Fremdfirma am 17. Oktober 2016 um 11:26 Uhr das Inferno aus, als er mit einem Trennschleifer eine falsche, nicht entleerte Rohrleitungstrasse angeschnitten hatte. Der rund 15 Zentimeter lange Schnitt in das acht Millimeter dicke Rohr sei ein so exakt getätigter Schnitt gewesen, dass ein Versehen ausgeschlossen wird.

Die Explosion führte letztendlich zu massiven Folgebränden – außer den zunächst drei Todesfällen (50/38/33) waren rund 30 Verletzte zu beklagen. Der Unfallhergang wird weiterhin durch die  Staatsanwaltschaft Frankenthal untersucht.

Bewegender Gottesdienst für Tote und Verletzte des BASF-Unglücks 

>>> Hier findest Du unsere große THEMENSEITE zur BASF-Explosion im Landeshafen Nord <<<

BASF/pek

Kommentare