Rettungseinsatz wegen Platzwunde

Sanitäter wollen helfen: 21-Jähriger dreht durch!

+
21-Jähriger muss verarztet werden und geht auf die Rettungskräfte los (Symbolfoto)

Ludwigshafen-Edigheim - Wer Hilfe braucht, ist normalerweise froh, wenn die Retter eintreffen! Doch dieser Mann rastet komplett aus und greift Polizisten an!

Damit haben die Rettungssanitäter sicher nicht gerechnet: Am Mittwochnachmittag (2. Mai) wird ein 21-Jähriger versorgt, der sich bei einem Sturz eine Platzwunde am Kopf zugezogen hat. 

Doch statt sich helfen zu lassen, weigert sich der 21-Jährige, den Rettungskräften seine Personalien mitzuteilen und wird noch dazu aggressiv. Nachdem die Polizei zur Unterstützung eintrifft, geht der Verletzte sofort auf die Beamten los. 

Der Mann wehrt sich mit aller Kraft –  zerbeißt sogar die Kopfstütze im Rettungswagen. Erst dann beruhigt er sich wieder und wird in ein Krankenhaus gebracht, um endlich verarztet werden zu können.  

cet/pol

Kommentare