Von Zeugen in Hemshofstraße gesichtet

Bewaffneter Jugendlicher löst Großeinsatz der Polizei aus 

+
Softair-Pistolen sind täuschend echte Nachbauten von scharfen Feuerwaffen (Symbolbild).

Ludwigshafen – Zwei Männer lösen einen Großeinsatz der Polizei aus. Ein Zeuge beobachtet, wie einer der beiden eine Schusswaffe mit sich führt und alarmiert sofort die Beamten.  

  • Ein aufmerksamer Zeuge beobachtet in Ludwigshafen zwei Männer, von denen einer eine Pistole mit sich führt. 
  • Es folgt ein Großeinsatz der Polizei Ludwigshafen 
  • Nach einer Großfahndung werden zwei Männer vorläufig festgenommen werden 

Einen größeren Polizeieinsatz lösen am Sonntagmorgen (25. August) zwei Personen in Ludwigshafen aus. Kurz nach 10 Uhr informiert ein Anwohner die Polizei, dass er in der Hemshofstraße in Ludwigshafen zwei Männer beobachtet hat, von denen einer eine Waffe in der Hand hält. Den aktuellen Aufenthaltsort der Männer kann er aber nicht angeben, da er die beiden aus den Augen verloren hat. Durch die sehr guten Informationen des Zeugen, gelingt es den Beamten in Ludwigshafen, einen der Männer schnell zu identifizieren. Dadurch kann auch wenig später sein Aufenthaltsort ausfindig gemacht werden. 

Oft gelesen: Tragischer Unfall in Ludwigshafen: Mann fährt gegen Hauswand – wenig später ist er tot

Ludwigshafen: Halbstarker 17-Jähriger löst einen Großeinsatz der Polizei aus 

Der 29-Jährige Ludwigshafener kann daraufhin um 15:10 Uhr auf einem Fußballplatz im Rheinpfalz Kreis festgenommen werden. Im Zuge einer ersten Vernehmung räumt der junge Mann sofort ein, dass er am Morgen mit seinem Cousin in Ludwigshafen unterwegs gewesen ist und dieser eine Softair-Waffe bei sich geführt hat. 

Ludwigshafen: Waffen-Poser kann in der eigenen Wohnung verhaftet werden 

Gegen 17 Uhr kann sein Begleiter in der eigenen Wohnung in Ludwigshafen gestellt werden. Es handelt sich um einen 17-jährigen Jungen - in der Wohnung finden die Polizisten dann auch die ominöse Waffe. Softair-Waffen sind täuschend echt nachgebaute Replikate von echten Schusswaffen - lebensgefährliche Verletzungen können sie jedoch nicht verursachen. Die Feuerwaffen-Replikate verschießen mittels einer Feder oder Druckluftsystems einzelne kleine Kugeln aus verschiedenen Materialien.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kommen beide Männer aus Ludwigshafen wieder auf freien Fuß. Die weiteren Ermittlungen und die Prüfung der Waffe erfolgt durch die Kriminalinspektion Ludwigshafen.

Ende Juli löst ein Mann mit Schusswaffe in der Hose einen größeren Polizeieinsatz in Ludwigshafen-Mundenheim aus. Das SEK stürmt sogar seine Wohnung!

Im September 2018 geht ein Notruf bei der Polizei in Ludwigshafen ein. Mehrere Zeugen wollen gesehen haben, wie ein Mann mit einer Maschinenpistole durch die Wohnung läuft und die Waffe auch aus dem Fenster hält. Als das SEK die Wohnung stürmt, sehen sie was wirklich los ist.

Bei einem Routineeinsatz Anfang August in Ludwigshafen bemerken Polizisten, dass mit einer Autofahrerin etwas nicht stimmt. Plötzlich kippt die Stimmung und eine Person greift zur Waffe.

pol/esk 

Mehr zum Thema

Kommentare