Überm Landesdurchschnitt 

Ludwigshafener am häufigsten krankgeschrieben!

Arbeitnehmer in Ludwigshafen sind am häufigstn krank im Landesdurchschnitt. (Symbolfoto)
+
Arbeitnehmer in Ludwigshafen sind am häufigstn krank im Landesdurchschnitt. (Symbolfoto)

Ludwigshafen – Die Ludwigshafener sind mal wieder ganz vorne – leider nur in der Statistik der am häufigsten krankgeschriebenen Rheinland-Pfälzer. Der Gesundheitsreport der BARMER:

Die Chefs in der Chemie-Stadt haben es schon immer geahnt und können ein Lied davon singen: Die Beschäftigten in Ludwigshafen sind häufiger krankgeschrieben als andere Rheinland-Pfälzer...

Denn wie der aktuelle Gesundheitsreport der BARMER Ersatzkasse ermittelt, sind die Ludwigshafener im Jahr 2015 durchschnittlich 1,4 Mal (Land: 1,3) gesundheitsbedingt in Büro, Fabrik oder Firma ausgefallen.

Macht rechnerisch 18,9 gemeldete Arbeitsunfähigkeitstage (Land: 17,8) pro Arbeitnehmer!

Das summiert sich in Rheinland-Pfalz auf insgesamt über 3,5 Millionen Arbeitsunfähigkeitstage. Somit liegt der Krankenstand in Ludwigshafen bei 5,2 Prozent (Land: 4,9 Prozent). 

Heißt: An jedem durchschnittlichen Kalendertag sind 52 von 1.000 Beschäftigten arbeitsunfähig gemeldet. Ausgewertet wurden die Daten von 185.000 rheinland-pfälzischen Erwerbspersonen (13,6 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten).

BARMER-Regionalgeschäftsführer Volker Reithermann (Ludwigshafen): „Hauptursache für die Krankschreibungen waren Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems.“ 

Gründe für Arbeitsunfähigkeitstage in LU

  1. Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems (3,9 Tage)
  2. psychische Störungen (3,8 Tage)
  3. Atemwegserkrankungen (3,4 Tage)
  4. Verletzungen (2,6 Tage)

„Beunruhigend ist, dass es in Rheinland-Pfalz überdurchschnittlich viele junge Menschen gibt, die an mindestens einem der für Blutkreislauf-Krankheiten bekannten Risikofaktoren Bluthochdruck, Diabetes oder Fettstoffwechselstörung leiden“, so Reithermann weiter.

Dies betreffe in Rheinland-Pfalz 5,6 Prozent der 16- bis 30-Jährigen. Zum Vergleich: Bundesweit sind es nur 4,8 Prozent und sogar nur 3,4 Prozent in Bremen.

>>> DAK: Neuer Höchststand bei Krankschreibungen

>>> Zu faul? Ludwigshafener sind Zahnarzt-Muffel

pek

Kommentare