Todesursache unklar

BASF: Handwerker (58) stirbt während Arbeit!

+
Aus bislang unbekannten Gründen ist ein BASF-Mitarbeiter während der Arbeit ums Leben gekommen.

Ludwigshafen - Ein 58-jähriger Handwerker ist am Donnerstag mit Instandhaltungsarbeiten beschäftigt, als er plötzlich noch am Arbeitsplatz stirbt. Die Umstände sind bislang unklar.

Ein Mitarbeiter des BASF-Werks Ludwigshafen ist aus bislang unbekannten Gründen bei der Arbeit gestorben.

Der 58-jährige Handwerker soll am Donnerstag in der Produktion bei Instandhaltungsarbeiten eingesetzt gewesen sein, als er plötzlich verstarb. 

Es ist derzeit nicht klar, ob es gesundheitliche Probleme oder die Umstände vor Ort waren“, erklärt eine Sprecherin.

Nach Angaben einer Polizeisprecherin wurde ein sogenanntes Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Eine Obduktion soll klären, warum der Mann gestorben ist. Ein Sachverständiger wird außerdem die Arbeitsstelle untersuchen, an der der 58-Jährige ums Leben kam.

dpa/mk

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Polizei rettet sieben verwahrloste Katzenbabys!

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

Beschwerden von Reisenden: Zu viele Nackte und dummes München

William und Harry: So war das letzte Gespräch mit Prinzessin Diana

William und Harry: So war das letzte Gespräch mit Prinzessin Diana

40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!

40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!

Sieben Kinder auf umgeklappter Rückbank - Polizei stoppt Auto

Sieben Kinder auf umgeklappter Rückbank - Polizei stoppt Auto

Nazi-Eklat bei Tennisturnier im schwedischen Bastad

Nazi-Eklat bei Tennisturnier im schwedischen Bastad

Kommentare