Schreckliches Unglück

Beifahrer (21) stirbt in Flammen

+

Ludwigshafen - Kurz nach Mitternacht verliert der 25-jährige Fahrer plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen. Der VW prallt gegen einen Leitungsmast und geht sofort in Flammen auf. 

Ein tragischer Autounfall in der Nacht von Sonntag auf Montag.

Beifahrer (21) stirbt in Flammen

Um 0:02 Uhr wurde die Feuerwehr in Ludwigshafen zu einem Verkehrsunfall in der Brunckstraße, an der Ecke zur Schopenhauerstraße gerufen. 

Ein VW Passat war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Oberleitungsmast der RNV geprallt. 

Der Wagen war sofort in Flammen aufgegangen. Der Brand breitete sich rasend schnell aus. 

Der 21-jährige Beifahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Er erlag noch im Wagen seinen schweren Brandverletzungen. 

Der 25-jährige Fahrer konnte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr aus dem Wagen gerettet werden. Er wurde von Rettungsdienst und Notarzt versorgt. Schwerverletzt musste er in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Die Feuerwehr brachte den Brand nach Eintreffen schnell unter Kontrolle. Weitere Fahrzeuge waren an dem Unfall nicht beteiligt. 

Die Feuerwehr war noch bis um 1:30 Uhr im Einsatz. Der Unfallort wurde großräumig abgesperrt. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. 

mk

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Kerber verliert Auftaktmatch in Luxemburg

Kerber verliert Auftaktmatch in Luxemburg

Real und Spurs trennen sich 1:1 - Liverpool siegt 7:0

Real und Spurs trennen sich 1:1 - Liverpool siegt 7:0

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

BVB vor schmählichem Aus nach Unentschieden in Nikosia

BVB vor schmählichem Aus nach Unentschieden in Nikosia

Lateinamerikanische Länder fordern Überprüfung der Wahl in Venezuela

Lateinamerikanische Länder fordern Überprüfung der Wahl in Venezuela

Kommentare