Keine erhöhten Messwerte

BASF: Giftige Gase  ausgetreten!

+
Gasaustritt in Werksteil der BASF

Ludwigshafen - Am Donnerstagabend kommt es im Werksteil Nord der BASF zu einem kurzzeitigem Gasaustritt.

Am Donnerstag, gegen 17 Uhr, fällt im Werksteil Nord ein Abgasgebläse aus, weswegen es kurzzeitig zum Austritt nitroser Gase kommt. Über dem Gebäude ist für kurze Zeit eine gelbbraune Fahne zu sehen. Die Anlage wird abgestellt, die zuständigen Behörden wurden informiert.

Die Umweltmesswagen der BASF sind innerhalb und außerhalb des Geländes unterwegs, stellen aber keine erhöhten Messwerte fest. 

Nitrose Gase sind Stickoxide. Beim direkten Einatmen sind sie giftig. Es handelt sich um ein Nebenprodukt, das auch bei jeder Verbrennung entsteht. 

Am Mittwoch kam es bereits zu zwei Produktaustritten in verschiedenen Werksteilen des Unternehmens: 

>>> Produktaustritt im Werksteil Süd der BASF!

>>> Vier Tonnen Produkt auf Werksgelände der BASF ausgetreten

Am Wochenende wird die Fackel der BASF wieder die Umgebung erhellen:

>>> Ein Leuchten in der Nacht – BASF ‚fackelt‘ wieder!

Farbspektakel – BASF erleuchtet Ludwigshafen

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

„Wollen Feuerwerk abbrennen“ - Leipziger fiebern den Bayern entgegen

„Wollen Feuerwerk abbrennen“ - Leipziger fiebern den Bayern entgegen

ANO-Chef Andrej Babis: Der tschechische Trump

ANO-Chef Andrej Babis: Der tschechische Trump

Bruchhagen gelassen in Gisdol-Frage - Jung-Sperre

Bruchhagen gelassen in Gisdol-Frage - Jung-Sperre

LIVE! SVW empfängt OFC - Anpfiff verschoben

LIVE! SVW empfängt OFC - Anpfiff verschoben

Niedersachsen-CDU bewegt sich auf Grüne zu

Niedersachsen-CDU bewegt sich auf Grüne zu

Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben

Mehr als 100 Menschen auf Madagaskar an Pest gestorben

Kommentare