Bei Instandhaltungsarbeiten

Unfall bei BASF: Mitarbeiter verätzt Arme und Beine!

+
Bei einem Arbeitsunfall verätzt ein BASF- seine Arme und Beine! (Symbolbild) 

Ludwigshafen - Am Freitagvormittag (20. Oktober) kommt es im Werksteil Süd der BASF SE zu einem schlimmen Arbeitsunfall. Was genau passiert ist: 

Am Freitag gegen 10:45 Uhr verletzt sich ein BASF-Mitarbeiter im Werksteil Süd der BASF SE in Ludwigshafen bei einem Arbeitsunfall. Bei Instandhaltungsarbeiten an einer Rohrleitung benetzt er sich mit Resten eines Laugengemischs – mit schlimmen Folgen! Er zieht sich Verätzungen an den Armen und Beinen zu. Nach medizinischer Erstversorgung durch den Rettungsdienst der BASF wird der Mitarbeiter in eine der umliegenden Kliniken gebracht und dort zur weiteren Behandlung stationär aufgenommen. Die zuständigen Behörden sind informiert.

pm/kp

Mehr zum Thema

Kommentare