Große Sorge um Ehefrau...

Kuriose Vermissten-Anzeige mit Happy End!

+
Nach großer Sorge um seine vermeintlich vermisste Frau, kann der 62-Jährige sie wenig später wieder in die Arme nehmen (Symbolfoto)

Ludwigshafen – „Hilfe, meine Frau ist weg!“ Besorgter Anruf eines Mannes (62) bei der Polizei in Oggersheim. Die 62-Jährige sei nicht zum Treffpunkt gekommen. Die kuriose Wendung. 

Eine kuriose Geschichte mit Happy End: Besser könnte man diesen Fall wohl nicht bezeichnen.

Voller Sorge ruft ein 62-jähriger Mann bei der Polizeiwache Oggersheim an – er vermisse seine Frau!

Der Grund: Das Ehepaar hatte zuvor ausgemacht, dass der 62-Jährige seine Frau nach der Arbeit gegen 16:30 Uhr am Bahnhof in Ludwigshafen abholen würde. Pünktlich steht ihr Gatte am Treffpunkt – doch seine Frau kommt nicht, auch nicht mit dem nächsten Zug.

Besorgt ruft er sie auf dem Handy an, aber auch hier – Funkstille. 

Der Mann beschließt zur Polizei zu gehen und seine Gattin als vermisst zu melden. Noch während der Vermissten-Anzeige kommt die große Erleichterung!

Sein Handy klingelt und seine „vermisste“ Frau meldet sich – er hatte den vereinbarten Treffpunkt verwechselt!

Denn seine Frau saß seelenruhig beim Frisör und wartete dort auf ihren Mann. 

Ende gut, alles gut.

pol/nis 

Quelle: Mannheim24

Mehr zum Thema

Neueste Artikel

Wie oft muss ich bei Hausstauballergie putzen?

Wie oft muss ich bei Hausstauballergie putzen?

Ultimatum der spanischen Regierung an Katalonien läuft ab

Ultimatum der spanischen Regierung an Katalonien läuft ab

Umweltministerin Hendricks informiert über Weltklimagipfel

Umweltministerin Hendricks informiert über Weltklimagipfel

App informiert über Sicherheitsprobleme im Netz

App informiert über Sicherheitsprobleme im Netz

"Einfach gewinnen": Hertha in der Ukraine gefordert

"Einfach gewinnen": Hertha in der Ukraine gefordert

Plötzlich Dolmetscher! Kuriosum bei TSG-PK

Plötzlich Dolmetscher! Kuriosum bei TSG-PK

Kommentare