Wegen des Unwetters ausgebrochen? 

Entflohener Riesenvogel hält Feuerwehr und Tierrettung in Atem!

+
Am Freitagmorgen hält ein entlaufenes Nandu die Polizei und die Tierrettung Rhein-Neckar in Friesenheim Atem.

Ludwigshafen-Friesenheim - Große Aufregung am Freitagmorgen im Basthorstweg: Ein Nandu ist ausgebrochen und will sich partout nicht einfangen lassen! 

Am Freitagmorgen gegen 6:30 Uhr staunt eine Joggerin nicht schlecht: Läuft da etwa ein Emu im Basthorstweg herum? Wie sich später herausstellt, handelt es sich nicht etwa um ein Emu, sondern um ein Nandu, einem flugunfähiger Laufvogel, der in Südamerika beheimatet ist. 

Die Vermutung liegt nahe, dass es wegen des Unwetters aus einem privaten Gehege am Willersinnweiher ausgebrochen ist. Da sich der Riesenvogel weder von der Ludwigshafener Berufsfeuerwehr, dem Vollzugsdienst noch von der Polizei einfangen lässt, entschließen sich die Einsatzkräfte die Berufstierrettung Rhein Neckar zu rufen. 

Die Berufstierrettung versucht das Tier aus der Distanz zu betäuben, was jedoch daran scheitert, dass das Tier aufgeregt umherläuft und auf die Einsatzkräfte losgeht. 

Gegen 9:30 Uhr kann der Laufvogel durch das Entfernen einiger Zaunteile, schließlich wieder in sein Gehege getrieben werden. 

kp

Mehr zum Thema

Kommentare