1. Ludwigshafen24
  2. Ludwigshafen

In 3 Kneipen in Ludwigshafen – Stadt entdeckt manipulierte Spielautomaten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Ludwigshafen - Der Kommunale Vollzugsdienst (KVD) hat im Stadtteil Mitte in drei Gaststätten mehrere illegale Glücksspielautomaten entdeckt. Nicht die einzigen Beanstandungen:

Update vom 8. Dezember: Und sie werden immer wieder fündig! Bei einer neuerlichen Durchsuchung unter Beteiligung der Staatsanwaltschaft Kaiserslautern, der Steuerfahndung und der Polizei sowie gleichzeitiger umfangreicher Kontrollmaßnahmen der Gaststättenabteilung und des KVD der Stadt sind am 24. November sechs illegale Geldgewinnspielgeräte sichergestellt worden.

Die Glücksspielautomaten standen in genau den drei Gaststätten, die bereits Anfang November im Fokus standen. Dabei hatte sich der Verdacht des illegalen Glücksspiels sowie der Steuerhinterziehung ergeben. So sind an einigen der Geldspielautomaten eine unzulässige Anzahl von Bonusspielen möglich oder nicht gestattete Gewinnauszahlungen erfolgt. Dies zog die Ermittlungen von Polizei, Steuerfahndung und Staatsanwaltschaft nach sich, sodass am 16. November bereits vier illegale Geldspielgeräte aus einer der Kneipen beschlagnahmt wurden.

In Ludwigshafener Gaststätten – Ermittler decken viele Mängel auf

Im Zuge dessen haben die Ordnungsamt-Mitarbeiter in einem der Lokale unter anderem Mängel wie einen verschlossenen Notausgang, eine defekte Toilettenanlage und eine fehlende Warmwasserversorgung auf der Personaltoilette beanstandet.

Dem vorausgegangen war eine Überprüfung von drei Gaststätten am 8. November. In den Gaststätten registrierten die Einsatzkräfte beispielsweise Beschäftigte, die dort ohne Arbeitsvertrag und ohne eine erforderliche Automatenschulung tätig waren. Die Einsatzkräfte hatte in allen Fällen die Gaststätten geschlossen und die Zugänge zu den Lokalen versiegelt.

Junger Mann vor einem Glücksspielautomat in einem Casino in Berlin
In drei Ludwigshafener Gaststätten sind sechs Spielautomaten entdeckt worden. (Symbolfoto) © Britta Pedersen/dpa

Nach Aus für illegale Bäckereien in Ludwigshafen – Stadt schließt auch 3 Kneipen

Erstmeldung vom 10. November: Nachdem die Stadt in Ludwigshafen innerhalb weniger Tage drei illegale Bäckereien entdeckt und geschlossen hat, trifft es jetzt auch die Gastronomie in Ludwigshafen hart. Denn der Kommunale Vollzugsdienst (KVD) hat ein stets wachsames Auge und greift bei Vergehen gegen Hygieneregeln, geltendes Arbeitsrecht oder bei Gewerbeverstößen weiter durch.

Stadt Ludwigshafen schließt drei Gaststätten wegen Verstößen

So hat der KVD hat am Dienstagabend (8. November) im Zuge mehrerer Gaststättenkontrollen gleich drei Lokale im Stadtteil Mitte dicht gemacht und versiegelt.

In allen drei betroffenen Kneipen hatte die KVD-Patrouille Mängel festgestellt und dort nur einen Mann angetroffen, der sich entweder als Verantwortlicher für das jeweilige Lokal vorstellte oder angab, lediglich Angestellter und zudem auch Aufsteller für die Geldspielgeräte in der jeweiligen Örtlichkeit zu sein.

Mitarbeiter des Kommunalen Vollzugsdienstes (KVD) in Ludwigshafen.
Mitarbeiter des Kommunalen Vollzugsdienstes (KVD) in Ludwigshafen. © Stadt Ludwigshafen

In Ludwigshafen-Mitte: Kommunaler Vollzugsdienst versiegelt Kneipen

In den Gaststätten registrierten die Einsatzkräfte beispielsweise Beschäftigte, die dort ohne Arbeitsvertrag und ohne eine erforderliche Automatenschulung tätig waren.

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Kurios: In einem Fall schien das Lokal geschlossen zu sein, ehe mehrere Personen im Gastraum dem KVD die Tür öffneten. Eine für den Lokalbetrieb verantwortliche Person konnte vor Ort jedoch nicht angetroffen werden. In allen Fällen räumten die Einsatzkräfte die Gaststätten und versiegelten anschließend die Zugänge. (PM/pek)

Auch interessant

Kommentare