1. Ludwigshafen24
  2. Ludwigshafen

Klinikum Ludwigshafen: Zahlreiche Lockerungen – Besuchsverbot wieder aufgehoben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robin Eichelsheimer

Städtisches Klinikum Ludwigshafen
Städtisches Klinikum Ludwigshafen wird in der Corona-Krise zum Koordinator in der Region. (Archivbild) © picture alliance / dpa

Vor dem Hintergrund der anhaltend stabilen Corona-Zahlen in Ludwigshafen macht sich das Klinikum bereit für umfängliche Lockerungsschritte, die ab Montag (21. Juni) gelten. Alle Infos:

Das Klinikum Ludwigshafen wagt ab kommender Woche die bedachte Rückkehr in den Normalbetrieb – ab Montag (21. Juni) gelten zahlreiche Lockerungen der Corona-Regeln wie beispielsweise die Aufhebung des generellen Besuchsverbots und der Testpflicht für ambulante Patienten und deren Begleitpersonen.

Möglich macht diesen Schritt der anhaltend positive Trend beim Infektionsgeschehen im Stadtgebiet. Nachdem die Chemiestadt noch vor wenigen Wochen mit dem schlechtesten Wert bei der 7-Tage-Inzidenz das ‚Corona-Sorgenkind‘ im Bundesland war, sinken die Zahlen derzeit von Tag zu Tag. Aktuell liegt dieser Wert in Ludwigshafen bei nur noch 14,5 – Tendenz fallend! Doch wie sehen die Lockerungen konkret aus? LUDWIGSHAFEN24 hat die Antworten.

StadtLudwigshafen am Rhein
BundeslandRheinland-Pfalz
Fläche77,55 km²
Einwohnerzahl172.253 (Stand: 31. Dez. 2019)
OberbürgermeisterinJutta Steinruck (SPD)

Klinikum Ludwigshafen kehrt zu Normalbetrieb zurück – DIESE Lockerungen gelten ab 21. Juni

„Das Klinikum Ludwigshafen wird für Patienten, Besucher und Mitarbeiter weiterhin ein sicherer Ort bleiben“, heißt es auf der Internetseite des Klinikums Ludwigshafen mit Blick auf die bevorstehenden Lockerungen. Denn diese sind mit Bedacht gewählt und werden innerhalb eines mehrstufigen Sicherheitskonzepts umgesetzt.

Aber im Interview mit dem MM mahnt Geschäftsführer Hans-Friedrich Günther trotz rückgängiger Infektionszahlen: „Die Pandemie ist nicht vorbei. Wir dürfen nicht denken, wir haben es überstanden, sondern müssen weiter aufpassen.“ Darum stehe bei den nun eingeleiteten Öffnungsschritten der Sicherheitsaspekt weiter im Vordergrund. Vor allem die stationären Patient*innen, bei denen die Ansteckungsgefahr deutlich höher sei als bei ambulanten, sollen geschützt werden.

Diese Regeln gelten ab dem 21. Juni im Klinikum Ludwigshafen:

Wie es im MM weiter heißt, sollen ab dem 1. Juli zudem Lockerungen der Testung von Klinikum-Mitarbeiter*innen folgen. Am 28. Juni oll die Wiederinbetriebnahme der Geburtshilfe folgen. Nach Monatsende soll zudem die Infektionsambulanz in der Bremserstraße zurückgebaut werden.

„Die Bundeswehr hört Ende Juni auf, und durch die Lockerungen wird das Volumen an Tests deutlich weniger“, so Günther im Interview. Zwar würden die Zelte dann abgebaut werden, das Gebäude bleibe aber als Reserve in der Hinterhand, da man die Option beibehalten wolle, im Ernstfall schnell wieder hochfahren zu können.

Lockerungen im Klinikum Ludwigshafen – Maskenpflicht bleibt bestehen

Um die Sicherheitsstandards trotz eintretender Lockerungen uneingeschränkt hochhalten zu können, gilt im Klinikum Ludwigshafen nach wie vor für alle eine Maskenpflicht (Alltagsmasken sind nicht gestattet, mindestens eine OP-Maske oder eben FFP2-Masken). Die Maskenpflicht gilt ebenfalls für vollständig geimpfte, genesene und getestete Personen. „Das ist auch unabhängig davon, welche Lockerungen draußen beschlossen werden“, so Günther weiter.

Ab Montag (21. Juni) endet das generelle Besuchsverbot – vollständig Geimpfte, Genesene oder Getestete - hier darf das Ergebnis nicht länger als 24 Stunden zurückliegen - dürfen ab dann wieder stationäre Patienten besuchen. Das ist jedoch nicht rund um die Uhr möglich. Die Besuchszeiten gelten täglich von 13 bis 16 Uhr. Hier gilt zudem die Regel, dass maximal ein Besucher einen Patienten für höchstens eine Stunde besuchen darf.

Außerdem will das Klinikum die Impfungen der über 3.000 Mitarbeiter des Klinikums weiter vorantreiben. Laut Günther liege die aktuelle Quote der vollständig Geimpften bei 83 Prozent (rund 2.800 Mitarbeiter). Ab Juli fällt die Testpflicht für die voll geimpften Mitarbeiter – ab dann müss sich nur noch das ungeimpfte Personal testen lassen. (rob)

Auch interessant

Kommentare