180 Eisenpoller 

Falschparker auf Gehweg: Poller auf Uferstraße sollen Abhilfe schaffen!

+
Bei schönem Wetter müssen Fußgänger wegen Falschparkern oft auf die Fahrbahn ausweichen. 

Heidelberg-Neuenheim - Besonders bei schönem Wetter und Veranstaltungen auf der Neckarwiese kommen Fußgänger auf der Uferstraße wegen Falschparkern oft nicht durch. Was die Stadt jetzt dagegen unternehmen will: 

Insgesamt 180 Eisenpoller werden noch 2018 auf dem Gehweg entlang der Uferstraße in Neuenheim aufgestellt. Damit möchte die Stadt Heidelberg dem massiven Falschparken in dem Bereich zwischen Quinckestraße und Schützengasse ein Ende setzen. 

Das hat der Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschuss in seiner Sitzung am 6. Juni 2018 zur Kenntnis genommen. Der Gemeindevollzugsdienst hatte festgestellt, dass für Fußgänger – insbesondere bei schönem Wetter und Veranstaltungen auf der Neckarwiese – oftmals kein Durchkommen ist und sie auf die Fahrbahn ausweichen müssen. Der Gehweg ist Bestandteil des Kinderwegeplans.

Die Poller sollen im Abstand von drei Metern angebracht werden. Die Maßnahme kostet etwa 45.000 bis 54.000 Euro. Lieferfahrzeuge müssen künftig vollständig auf der Fahrbahn be- und entladen werden. 

Derzeit wird dies unterschiedlich praktiziert: teilweise auf dem Gehweg, teilweise auf der Fahrbahn. Da der Lieferbedarf in der Uferstraße vergleichsweise gering ist, werden Verkehrssicherheit und Verkehrsfluss durch diese Regelung voraussichtlich nicht beeinträchtigt.

pm/kp

Mehr zum Thema

Kommentare