Herzinfarkt am Steuer

Nachtweide: Lkw kracht durch Zaun

1 von 30
Ein Lkw rast am Donnerstag unkontrolliert durch den Zaun eines Firmengeländes in der Nachtweide.
2 von 30
Ein Lkw rast am Donnerstag unkontrolliert durch den Zaun eines Firmengeländes in der Nachtweide.
3 von 30
Ein Lkw rast am Donnerstag unkontrolliert durch den Zaun eines Firmengeländes in der Nachtweide.
4 von 30
Ein Lkw rast am Donnerstag unkontrolliert durch den Zaun eines Firmengeländes in der Nachtweide.
5 von 30
Ein Lkw rast am Donnerstag unkontrolliert durch den Zaun eines Firmengeländes in der Nachtweide.
6 von 30
Ein Lkw rast am Donnerstag unkontrolliert durch den Zaun eines Firmengeländes in der Nachtweide.
7 von 30
Ein Lkw rast am Donnerstag unkontrolliert durch den Zaun eines Firmengeländes in der Nachtweide.
8 von 30
Ein Lkw rast am Donnerstag unkontrolliert durch den Zaun eines Firmengeländes in der Nachtweide.

Ludwigshafen-Oppau - Ein Lkw-Fahrer erleidet am Donnerstagnachmittag einen Herzinfarkt am Steuer. Sein schweres Fahrzeug rast ungebremst auf ein Firmengelände zu!

Der Unfall ereignet sich im Gewerbegebiet Nachtweide. Nach ersten Informationen durchbricht der Lkw den Zaun eines Logistikunternehmens in der Muldenstraße, beschädigt zuvor noch mehrere Autos.

Auf dem Gelände der Firma kracht der Lkw schließlich in einen parkenden Sattelzug und kommt zum Stehen.

Weitere Informationen folgen.

kab

Meistgelesen

Seit 15. Juli vermisst! Frau an Badesee verschwunden

Seit 15. Juli vermisst! Frau an Badesee verschwunden

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Schlägerei in bekanntem MTZ-Eiscafé eskaliert! Angestellte drehen durch und greifen zu Waffen

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Xavier Naidoo vor Gericht: Urteil gefallen!

Prozessbeginn: Postbank-Messerangreifer vor Gericht

Prozessbeginn: Postbank-Messerangreifer vor Gericht

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.