Schaden in Millionenhöhe

Brand in Ludwigshafen hinterlässt Spur der Verwüstung: Ursache bleibt für immer ein Rätsel

+
Feuerwehreinsatz in Oggersheim

Ludwigshafen - Der Großbrand in der Speyerer Straße hinterlässt eine Spur der Verwüstung und richtet einen Schaden in Millionenhöhe an. Die Ursache bleibt wohl für immer ein Rätsel.

  • Ein Brand in einem Milchbauernhof in Ludwigshafen sorgt für einen Großeinsatz
  • Der Schaden liegt bei 1,5 Millionen Euro
  • Die Brandursache bleibt für immer ein Rätsel

Update vom 26. Juli, 10:27 Uhr: Einen Tag nach dem Feuer in einem Milchbauernhof in Ludwigshafen begeht die Polizei den Brandort, um die Ursache zu ermittelt. Doch wie sich herausstellt, kann diese nicht ermittelt werden. Laut Polizei Ludwigshafen, seien die Schäden durch das Feuer viel zu groß, das hier eine eindeutige Ursache ermittelt werden könne. Allerdings liegen laut Polizei keine Hinweise auf eine Brandstiftung vor – anders als bei einem Brand in Waibstadt, bei dem ein Mann ums Leben kommt.

Oft gelesen: Starker Rauch, besorgte Anrufe: Großeinsatz in Flüchtlingsunterkunft

Ludwigshafen: Brand verursacht Schaden in Millionenhöhe

Update 9:17 Uhr: Bei dem Brand in der Speyerer Straße in Ludwigshafen entsteht ein Schaden von rund einer Million Euro. Das teilt die Polizei Ludwigshafen am Donnerstagmorgen mit. Das Feuer, das am Mittwoch gegen 17:45 Uhr auf einem Milchbauernhof ausgebrochen ist, zerstört den Unterstand, Heuballen, Wintervorräte und landwirtschaftliche Geräte. Die Brandursache ist weiterhin unklar. Die Kriminalpolizei Ludwigshafen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ludwigshafen: Spur der Verwüstung nach Brand in Oggersheim! 

Update vom 25. Juli, 6:47 Uhr: Wie die Feuerwehr Ludwigshafen noch in der Nacht zum Donnerstag mitteilt, sind bei dem Brand in der Speyerer Straße keine Menschen verletzt worden. Die Löscharbeiten dauern zum Berichtszeitpunkt gegen 0 Uhr noch an. Diese gestalten sich sehr aufwendig, da die Strohballen auseinander gezogen werden müssen, um die einzelnen Glutester zu finden, erklärt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung. Wann das Feuer in Ludwigshafen endgültig gelöscht werden konnte, ist noch nicht bekannt.

Die Feuerwehr befindet sich bis spät in die Nacht im Großeinsatz, um den Brand in der Speyerer Straße zu löschen: Elf Feuerwehrwagen, über 40 Mann, das THW Ludwigshafen, Polizei und Rettungsdienst sind vor Ort.

Brand in Ludwigshafen: Heu-Lager brennt – Löscharbeiten dauern die ganze Nacht

Update, 22 Uhr: Die Nachlöscharbeiten in der Speyerer Straße werden nach dem Großeinsatz in Ludwigshafen noch die ganze Nacht andauern. Die Zufahrt von der K3 in die Speyerer Straße ist laut Polizei weiterhin gesperrt. 

Update, 19:30 Uhr: Wie die Feuerwehr Ludwigshafen mitteilt, ist der Brand in Oggersheim gegen 17:50 Uhr ausgebrochen. Bei dem Einsatzort in Ludwigshafen handelt es sich um eine Halle in der Speyerer Straße, in der Heu gelagert wird. Schon beim Eintreffen der Einsatzkräfte am Brandort in Ludwigshafen war eine deutliche Rauchsäule sichtbar – die Halle brannte bereits lichterloh. Die Feuerwehr Ludwigshafen, die Freiwillige Feuerwehr Ruchheim sowie das THW sind im Einsatz. Die Löscharbeiten werden wohl die ganze Nach andauern – und das bei extremen Temperaturen. 

Brand in Ludwigshafen: Riesige Rauchwolke über Oggersheim

Update, 19 Uhr: Die Löscharbeiten der Feuerwehr in Oggersheim sind noch in vollem Gange. Der Brand ist wohl in einem Heulager ausgebrochen. Die Straßensperrungen bleiben weiterhin bestehen. 

Meldung von 18 Uhr: Wie ein Sprecher der Polizei Ludwigshafen mitteilt, kommt es aktuell zu einem größeren Feuerwehreinsatz in Oggersheim. Offenbar brennt eine Scheune in der Speyerer Straße. Über Ludwigshafen ist noch kilometerweit eine schwarze Rauchwolke zu sehen. Weitere Informationen zu dem Brand liegen noch nicht vor. Wie die Polizei Rheinpfalz auf Twitter mitteilt, ist der Brand in Ludwigshafen in einem landwirtschaftlichen Anwesen ausgebrochen. Im Umkreis der Speyerer Straße wurde eine großräumige Sperrung eingerichtet. 

 

kab

Kommentare