Europaweite Blitzer-Aktion

Blitzmarathon in Rheinland-Pfalz - so viele Raser hat's erwischt!

+
Blitzmarathon (Symbolfoto)

Ludwigshafen/Rheinland-Pfalz - Am Mittwoch findet eine europaweite Blitzer-Aktion statt. Wie viel Raser die Polizei dabei erwischt hat:

Update vom 4. April: Mit 180 Beamten hat die Polizei Rheinland-Pfalz am Blitzmarathon teilgenommen. An 62 Kontrollstellen sind insgesamt 175.446 Autofahrer kontrolliert worden – mit diesem Ergebnis: 6.120 Raser werden erwischt, einige können nun eine Anzeige erwarten.

Die bundesweite Beanstandungsquote steigt von 3,8 Prozent im Vorjahr auf 4,3 Prozent, ebenso wie in Rheinland-Pfalz.

,Speed-Marathon‘ in Rheinland-Pfalz: Polizei macht Jagd auf Raser!

Meldung vom 3. April: Am Mittwoch (3. April) findet europaweit eine Blitzer-Aktion statt. Auch die Polizei in Rheinland-Pfalz macht beim sogenannten ,Speed-Marathon‘ mit. Wie ein Polizeisprecher in Koblenz am Morgen mitteilt, sei die Aktion planmäßig gestartet. Sie soll insgesamt 24 Stunden dauern. 

Keine Einreichung mehr möglich.

Das Polizeipräsidium Rheinpfalz in Ludwigshafen will nach eigenen Angaben „im Rahmen der Alltagsarbeit" kontrollieren. Nach Angaben des europäischen Netzwerks der Verkehrspolizeien (Tispol) werden im Bereich der Mainzer Polizei neun Blitzer aufgestellt. Im Bereich des Polizeipräsidiums Westpfalz sollen drei Radarfallen aufgestellt werden, unter anderem an einem Kindergarten in Landstuhl. Auch in Koblenz werden mehrere Messpunkte ausgewählt, an denen laut Polizei typischerweise zu schnell gefahren wird.

Auf der Zugstrecke zwischen Ludwigshafen und Frankenthal herrscht am 4. April Chaos. Eine Frau wird bewusstlos am Gleis gefunden und stirbt. Während es Einsatzes stehen die  Züge still. 

Ziel vom ,Blitzmarathon‘ in Rheinland-Pfalz

Mit der Aktion will die Polizei auf die Gefahren und Folgen zu schnellen Fahrens hinweisen. Es geht den Angaben zufolge nicht darum, möglichst viele Raser zu erwischen, sondern darum, auf Gefahrenstellen im Verkehr hinzuweisen.

Auch die Polizei aus Baden-Württemberg macht bei der Aktion mit. Wo hier die Blitzer versteckt sind, ist nicht bekannt. 

„Blitzermarathon“: So viele Raser erwischt Polizei 2018

Im letzten Jahr seien bei dem Blitzmarathon mehr als drei Millionen Fahrzeuge kontrolliert und mehr als 250.000 Geschwindigkeitsverstöße registriert worden. Somit haben sich 92 Prozent der beobachteten Fahrer an dem Verkehrssicherheitstag an das vorgeschriebene Tempo gehalten. Die Aktion geht auf eine Initiative Nordrhein-Westfalens zurück, wo es 2012 die ersten großangelegten Geschwindigkeitskontrollen gab - damals unter dem Namen ,24-Stunden-Blitz-Marathon‘. 

Aber nicht nur beim Blitzer-Marathon jagt die Polizei Raser. Die Beamten kontrollieren beispielsweise in Mannheim regelmäßig die sogenannten Poser

Mehr zum Thema: So oft kracht es jeden Tag auf unseren Straßen!

Es kommt leider viel zu oft vor, dass sich Autofahrer nicht an die Geschwindigkeitsvorschriften halten. In manchen Fällen endet die Raserei in schweren Unfällen, wie beispielsweise in Viernheim. Dort lieferten sich zwei Autofahrer ein illegales Autorennen, am Ende hing ein komplett zerstörtes Auto über der Leitplanke. 

Ein weiterer schrecklicher Unfall ereignete sich in Stuttgart. Ein junger Mann lieh sich ein Jaguar und raste in der Innenstadt zwei Menschen tot

dpa/jol

Mehr zum Thema

Kommentare