1. Ludwigshafen24
  2. Ludwigshafen

Ludwigshafen: Aus Wut? Mann tritt mobile Radarfalle um

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Ludwigshafen - Die Polizei sucht nach einem unbekannten Mann, der rabiat eine mobile Radarfalle umgetreten und beschädigt hat. Wurde er zuvor selbst geblitzt?

War er womöglich vorher selbst mit dem Auto in die Radarfalle getappt? Am Donnerstagnachmittag (14. April) wurde durch die Stadtverwaltung Ludwigshafen eine Geschwindigkeitsmessstelle in der Saarlandstraße in Ludwigshafen betrieben. Gegen 13:40 Uhr hat sich plötzlich ein bisher unbekannter Täter dem auf dem Bürgersteig errichteten Blitzer genähert und ihn umgetreten.

StadtLudwigshafen am Rhein
BundeslandRheinland-Pfalz
Einwohnerzahl172.253 (Stand: 31. Dezember 2020)
OberbürgermeisterinJutta Steinruck (SPD)

Ludwigshafen: Mann tritt Radarfalle um und macht sich aus dem Staub

Bei seiner anschließenden Flucht konnte der Täter zwar noch kurzzeitig durch einen Passanten verfolgt werden, welcher ihn im Bereich der Stifterstraße jedoch letztlich aus den Augen verloren hat.

Auch umgehend eingeleitete Fahndungsmaßnahmen seitens der Polizei führten nicht zum Ergreifen des Täters, wie das Polizeipräsidium Rheinpfalz mitteilt.

Drastische Strafen für Verkehrsrowdys geplant
Ein unbekannter Mann hat in Ludwigshafen einen mobilen Blitzer umgetreten und beschädigt. (Symbolfoto) © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Blitzer in Saarlandstraße umgetreten – die Täterbeschreibung

Die Beschreibung des Täters durch Zeugen:

Ludwigshafen: Schaden an Blitzer noch unklar

Die Schadenshöhe an dem teuren Radarmessgerät ist derzeit noch nicht bekannt.

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Sachdienliche Hinweise zum Täter unter der Telefonnummer 0621/963-2122 oder per E-Mail an piludwigshafen1@polizei.rlp.de an die zuständige Polizeiinspektion Ludwigshafen 1, Beethovenstraße 36. (pol/pek)

Auch interessant

Kommentare