1. Ludwigshafen24
  2. Ludwigshafen

Ludwigshafen: BASF spendet für baufälliges Bürgerhaus Oppau

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Peter Kiefer

Kommentare

Ludwigshafen – Die BASF hat mal wieder tief in die Portokasse gegriffen und unterstützt die notwendigen Baumaßnahmen am Bürgerhaus in Oppau. Was der Chemie-Riese spendet:

Einmal mehr erweist sich die BASF als sehr großzügig in ihrem Umfeld! Am Montag (20. Dezember) hat der Chemie-Riese satte 100.000 Euro für das Bürgerhaus Ludwigshafen-Oppau gespendet. Das Bürgerhaus ist ein wichtiger Veranstaltungsort der Bürger aus den drei Stadtteilen Oppau, Edigheim und Pfingstweide. Es wird unter anderem als Vereinshaus und für viele kulturelle und gesellschaftliche Veranstaltungen genutzt.

So haben Dr. Uwe Liebelt, Präsident Europäische Verbundstandorte BASF SE und Werksleiter Ludwigshafen und Dr. Dennis Fanelsa, Leiter BASF-Standortmanagement Ludwigshafen, die Spende symbolisch an Andreas Schwarz (SPD), Beigeordneter und Kämmerer der Stadt Ludwigshafen, sowie an den Oppauer Ortsvorsteher Frank Meier übergeben.

NameBASF SE
HauptsitzLudwigshafen am Rhein
Gründungsjahr6. April 1865
Mitarbeiter110.302 (Stand: 2020)
Umsatz59,149 Mrd. Euro (Stand: 2020)

Übrigens: Unser LUDWIGSHAFEN24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Ludwigshafen: BASF-Spende als nachbarschaftliches „Zeichen des Zusammenhalts“

„Wir fühlen uns mit unseren direkten Nachbarn eng verbunden und wissen, dass wir ihnen viel verdanken. Wir sehen unsere Verantwortung in einer sicheren Produktion und einem guten, nachbarschaftlichen Miteinander. Im September dieses Jahres hat sich das tragische Explosionsunglück im Werk Oppau zum hundertsten Mal gejährt. Mit dieser Spende wollen wir ein Zeichen des Zusammenhalts setzen, das möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern zugute kommt“, so Dr. Liebelt.

Werksleiter Dr. Uwe Liebelt bei der symbolischen Spendenübergabe an Andreas Schwarz, Beigeordneter und Kämmerer der Stadt Ludwigshafen. Hintere Reihe (von links): Roman Bertram, Vorsitzender des Fördervereins des Bürgerhauses Oppau, Dr. Dennis Fanelsa, Leiter Standortmanagement Ludwigshafen, Frank Meier, Ortsvorsteher Oppau und Christoph Keimes, LUKOM-Geschäftsführer.
Werksleiter Dr. Uwe Liebelt bei der symbolischen Spendenübergabe an Kämmerer Andreas Schwarz. Hintere Reihe (von links): Roman Bertram, Vorsitzender des Fördervereins des Bürgerhauses Oppau, Dr. Dennis Fanelsa, Leiter Standortmanagement Ludwigshafen, Frank Meier, Ortsvorsteher Oppau und Christoph Keimes, LUKOM-Geschäftsführer. © BASF/Marcus Schwetasch

„Die Spende verdeutlicht einmal mehr das besondere Verhältnis zwischen Oppau und der BASF“, hebt Frank Meier, der Ortsvorsteher des Ortsbezirks Oppau, die tolle finanzielle Geste hervor.

BASF: Chemie-Riese spendet auch an Bedürftige und soziale Projekte

Die Baumaßnahmen am Bürgerhaus Oppau sollen, wenn möglich, schon im Jahr 2022 beginnen. Die Planung soll in enger Abstimmung zwischen LUKOM, Förderverein, sowie dem Trägerverein des Bürgerhauses erarbeitet werden. Auch Roman Bertram, der neue Vorsitzende des Fördervereins des Bürgerhauses Oppau, zeigte sich hoch erfreut über die Zuwendung der BASF.

Der "Bürgerdialog" von BASF und Stadt Ludwigshafen mit der Bevölkerung nach dem Explosionsunglück.
Das Bürgerhaus in Ludwigshafen-Oppau. (Archivfoto) © LUDWIGSHAFEN24/Peter Kiefer

Erst vor wenigen Tagen hat die BASF 140.000 Euro an Bedürftige und soziale Projekte gespendet, wie LUDWIGSHAFEN24 berichtet hat. (PM/pek)

Auch interessant

Kommentare