„Erfolgreichstes Werk 2019“

Apache 207 bekommt Mega-Preis für „Roller“ – jetzt meldet sich sogar die SPD zu Wort

„Roller“ ist das erfolgreichste Werk 2019: Apache 207 ist endgültig in der Rap-Elite angekommen. Doch geht Apache nun unter die Sozialdemokraten?

  • Mit „Roller“ hält sich Apache 207 (22) seit 27 Wochen in den Top 10 der Deutschen Charts.
  • Die „GEMA“ zeichnet Apaches Erfolgshit mit dem Deutschen Musikautorenpreis 2020 aus.
  • Jetzt schaltet sich auch die SPD Rheinland-Pfalz ein und postet ein Foto des Rappers.
  • Vorverkauf für das neue Apache 207-Album „Treppenhaus“ startet.

Update vom 5. März: Mischt Apache 207 bald den rheinland-pfälzischen Landtag auf? Das könnte man meinen, wenn man nur einen kurzen Blick auf die Instagram-Seite der SPD Rheinland-Pfalz wirft. Ein Foto des Deutschrappers erscheint dort in schwarz-weiß, rechts oben das SPD-Logo. Haben die Sozialdemokraten nun einen Kandidaten gefunden, mit dem es jetzt aufwärtsgehen soll? 

Apache 207: SPD postet Foto des Rappers – mischt er nun den Landtag auf?

Fans des Rappers können jedoch beruhigt sein – Apache bleibt natürlich gleich und geht nicht unter die Sozialdemokraten. Mit dem Post auf Instagram outet sich die SPD Rheinland-Pfalz lediglich als Fan des Rappers aus Ludwigshafen und gratuliert Apache 207 öffentlich für den Gewinn des Deutschen Musikautorenpreises 2020 für das „Erfolgreichste Werk des Jahres 2019“, den der 22-Jährige für seinen Ohrwurm „Roller“ erhält. 

„Seine Texte sind durchaus strittig – sein Erfolg ist es definitiv nicht“, schreibt die SPD zu dem Instagram-Post und gratuliert: „Herzlichen Glückwunsch an einen sehr erfolgreichen rheinland-pfälzischen Künstler (der ab und an sein Tanzbein schwingt)!“ Auch die SPD Baden-Württemberg kommentiert das Foto und zitiert Apache 207 mit den Worten „Brudi, ich muss los ...“

Wenn jetzt auch noch Glückwünsche von der Kanzlerin persönlich kommen, ist Deutschrap endgültig salonfähig.

Apache 207 erhält Mega-Preis für „Roller“ – damit hat er wohl nicht gerechnet

Erstmeldung vom 3. März: Nur 10 PS braucht Apache 207, um in Windeseile mit seinem „Roller“ die Deutschen Charts zu erklimmen – und noch viel mehr: Sein Nummer-1-Hit ist der meistgestreamte Song 2019 und das, obwohl das Lied erst Ende August 2019 erscheint. Apache bricht Rekorde, von denen er vor einem Jahr noch nicht einmal zu träumen wagte. Doch die Erfolgsgeschichte des Rappers aus Ludwigshafen ist im Deutschrap einmalig – und genau das wird nun belohnt. 

Apache 207: „Roller“ ist erfolgreichstes Werk 2019 – 170 Millionen Streams

Die „GEMA“ verleiht Apache 207 für den Song „Roller“, den er zusammen mit dem Produzenten-Duo Lucry & Suena geschrieben hat, den Deutschen Musikautorenpreis 2020 in der Kategorie „Erfolgreichstes Werk des Jahres 2019“. Der Hit hält sich mittlerweile seit 27 Wochen in den Top 10 und ist aktuell von Platz 10 auf 8 aufgestiegen. Seine neue Single „Matrix“ ist ebenfalls auf Platz 10 gelandet und in den Streaming-Charts sogar auf Platz 1, wird am 28. Februar über 1 Million Mal gestreamt und schlägt sogar Capital Bras Neuveröffentlichung „100k Cash“. Seine erste Tour ist binnen weniger Minuten ausverkauft. „Daher gehört er neben Größen wie Juju, Ufo361 und Bausa mittlerweile fest zur deutschen Rap-Szene“, lobt die „GEMA“ den Rapper – auch wenn Fanta 4-Manager Andreas „Bär“ Läsker etwas anderes behauptet. In einem Instagram-Post dementiert Apache 207 indirekt die Vorwürfe des Musikmanagers, indem er sich öffentlich zu gekauften Streams für seinen Song „Matrix“ äußert.

Apache 207 zählt zur deutschen Rap-Elite: Doppel-Platin und dreimal Gold in einem Jahr

2019 holt sich Apache 207 Doppel-Platin mit „Roller“ und dreimal Gold mit „200 km/h“, „Wieso tust Du Dir das an?“ und „Kein Problem“. Er platziert vier Songs gleichzeitig in den Top 10 und auch seine erste EP „Platte“ landet direkt auf Platz 4 der Album-Charts – und das, obwohl es keine physische Platte zu kaufen gibt! Alleine in den letzten zwölf Monaten werden die Songs des 22-Jährigen über 700 Millionen Mal gestreamt – davon 170 Millionen Mal nur „Roller“. Eine Zahl, die man sich im Kopf wohl kaum vorstellen kann.  

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

MATRIX

Ein Beitrag geteilt von Apache 207 (@apache_207) am

Der Preisverleihung des Deutschen Musikautorenpreises der „GEMA“ findet am 12. März in Berlin statt. Doch ob der Rapper im Rahmen der Verleihung seine eiserne Regel bricht und ein Interview gibt, scheint eher unwahrscheinlich, denn es ist allgemein bekannt: „Apache bleibt gleich“.

Deutscher Musikautorenpreis: Wie wird das erfolgreichste Werk des Jahres ermittelt?

Das erfolgreichste Werk eines Jahres wird anhand der von „MusicTrace“ und „GfK“ erhobenen Daten ermittelt. Hier werden nicht nur die verkauften physischen Tonträger gezählt, sondern auch Downloads und Streams aller gängigen Plattformen. Mit dem Deutschen Musikautorenpreis wird das erfolgreichste Werk ausgezeichnet, an dem ein „GEMA“-Mitglied beteiligt ist. 

Über TikTok kündigt Apache 207 einen neuen Song an und zeigt sogar ein paar Sekunden aus dem Video. Das Lied wird wohl "Ey Yo was geht" heißen und am 7. Mai erscheinen

jab

Rubriklistenbild: © Screenshot Instagram/Apache 207

Mehr zum Thema

Kommentare