„Jemand weiß, was er da tut“

Kool Savas über Apache 207: Rap-Ikone erklärt das Geheimnis hinter dem Mega-Erfolg

+
Rapper Kool Savas spricht über das Geheimnis hinter Apaches Mega-Erfolg.

Erfolgreich wie kaum ein anderer Deutschrapper: Die Rede ist natürlich von Apache 207. Jetzt spricht Kool Savas über den Ludwigshafener – und verrät das Geheimnis seines Erfolgs.

  • Apache 207 ist aktuell mit seinen Songs in aller Munde.
  • Sogar Rapper Kool Savas ist er nicht entgangen – und dieser spricht in einem Interview offen über den 22-Jährigen aus Ludwigshafen.
  • Dabei erklärt er das Geheimnis hinter Apaches Erfolg:

Wer einen Spotify-Account hat, kommt derzeit an Apache 207 nicht vorbei – ob Rap-Fan oder nicht, mindestens ein Song des Rappers aus Ludwigshafen findet sich gefühlt auf jeder einzelnen Playlist wieder. Denn seit „Roller“ besetzt Apache gleich mehrere Plätze in den Deutschen Top Ten und ist dort nicht mehr wegzudenken. Natürlich ist er auch für viele andere Rapper interessant geworden – so auch für Hip-Hop-Ikone Kool Savas

Apache 207 und der Mega-Hype: Kool Savas erklärt die Gründe

In einem Interview mit „hip-hop.de“ spricht der Berliner auch über den „Gangster, der ab und an sein Tanzbein schwingt“, und glaubt, das Geheimnis seines Erfolgs zu kennen: „Du merkst, Du hast es mit einem Sänger zu tun und nicht mit einem Dahergelaufenen. Du hörst, jemand weiß, was er da tut“, so Kool Savas. Viele erfolgreiche Deutschrapper greifen gerne auf Autotune zurück, um ihrer Stimme den letzten Schliff zu verleihen. Stehen sie dann live auf der Bühne sind Fans oft irritiert, wenn ihre Idole kaum einen Ton treffen. 

Kool Savas über Apache 207: Der Rapper mit dem Talent, Ohrwürmer zu kreieren

Das passiert bei Apache 207 nicht: Denn der 22-Jährige aus Ludwigshafen kann nicht nur rappen, sondern auch singen – und vor allem das macht ihn so besonders. Die tiefe Soul-Stimme, die es sonst im Deutschrap so einfach nicht gibt. Das beweist er auch bei seinem ersten TV-Auftritt bei „Late Night Berlin“ mit einem neuen Song.

Doch das ist laut Kool Savas nicht der einzige Grund für Apaches Erfolg„Der hat sich wirklich krasse Melodien überlegt. Eine gute Melodie ist immer Gold wert.“ Seine Melodien seien super eingängig, so Savas weiter. Wer einmal „Roller“ gehört hat, weiß, wovon die Rap-Ikone spricht – der Song ist ein regelrechter Ohrwurm. 

Apache 207: „Roller“ wird meistgestreamter Song 2019

Dafür sprechen auch die Zahlen: „Roller“ ist, trotz Veröffentlichung im August, der meistgestreamteste Song Deutschlands im Jahr 2019. Knapp 500 Millionen Mal wird er auf der Streaming-Plattform aufgerufen. Und auch im neuen Jahr reißt die Erfolgswelle nicht ab. Bevor „Kein Wort“ von Juju und Loredana am 16. Januar erschienen ist, wurde „Roller“ im Januar knapp 500.000 Mal gestreamt – und das täglich!

Ab April ist Apache 207 das erste Mal auf Tour. Diese ist innerhalb 17 Minuten und trotz Hochverlegung komplett ausverkauft. Doch wer keine Tickets bekommen hat und Apache 207 trotzdem unbedingt live sehen möchte, hat dazu deutschlandweit auf vielen Festivals die Möglichkeit. 

jab

Mehr zum Thema

Kommentare