Bei Verlängerung des Vertrags

Erneute Probezeit oft unzulässig

+

Mitarbeiter müssen eine erneute Probezeit bei der Verlängerung eines Arbeitsvertrags in der Regel nicht hinnehmen. Darauf weist Michael Eckert hin, Fachanwalt für Arbeitsrecht aus Heidelberg.

Der Arbeitnehmer hat dann schon gezeigt, dass er geeignet ist, eine erneute Erprobung ist deshalb unzulässig“, sagt Eckert, der auch Mitglied im Vorstand des Deutschen Anwaltvereins ist. 

Etwas anderes gelte nur dann, wenn die Tätigkeit sich geändert hat. Dann ist eine erneute Probezeit erlaubt, denn der Mitarbeiter hat sich bei diesen Aufgaben noch nicht bewiesen.

Wird Arbeitnehmern eine erneute Probezeit aufgedrückt, sollten sie sich trotzdem nicht zu große Sorgen machen. Denn viele haben Angst davor, dass sie in der Probezeit ohne die Angabe von Gründen gekündigt werden können. Beim Kündigungsschutz kommt es aber vor allem auf die Betriebszugehörigkeit an. Wer mindestens sechs Monate dabei ist, fällt unter das Kündigungsschutzgesetz, wenn ein Betrieb mehr als zehn Mitarbeiter hat. 

Der Kündigungsschutz gilt auch dann, wenn Mitarbeiter nach einem Jahr eine Vertragsverlängerung mit einer erneuten Probezeit bekommen.

dpa

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren

Letzte Umfragen vor der Bundestagswahl: Union und SPD verlieren

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?

Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben

Brief nicht abgeschickt? So können Sie Ihre Stimme noch per Briefwahl abgeben

Angela Merkel in München: Kanzlerin gnadenlos ausgepfiffen

Angela Merkel in München: Kanzlerin gnadenlos ausgepfiffen

Erststimme und Zweitstimme: So wählen Sie den Bundestag

Erststimme und Zweitstimme: So wählen Sie den Bundestag

Kommentare