Bewerbung

"Warum sind Sie ein guter Mitarbeiter?" Das ist die beste Antwort

+
"Warum sind Sie ein guter Mitarbeiter?" Auf diese Frage sollten Sie mit Bedacht antworten.

Egal ob im Mitarbeiter- oder Bewerbungsgespräch: Diese Frage bringt viele ins Schwitzen. Wie Sie am besten antworten, ohne sich selbst zu beweihräuchern.

Wer sich auf eine neue Stelle bewirbt, wird oft mit schwierigen Fragen konfrontiert, auf die sich Jobsuchende nur schwer vorbereiten können. Zudem geht es vielen Personalern nicht unbedingt um die eigentliche Antwort, sondern, wie sie auf diese Frage reagieren: Werden Sie nervös? Erröten Sie oder ziehen Sie über Ihre alte Firma her?

Weder Eigenlob noch Zurückhaltung sind hier gefragt

So auch bei dieser Frage: "Warum sind Sie ein guter Mitarbeiter?" Diese Frage wird Ihnen im Laufe Ihrer Karriere wahrscheinlich nicht nur in Bewerbungsgesprächen gestellt werden. Auch im Jahresgespräch mit dem Chef oder bei der Gehaltsverhandlung kann Sie Ihnen begegnen. Deshalb sollten Sie sich genau merken, wie Sie am besten darauf antworten. 

Einen Vorschlag für eine gelungene Antwort liefert Karriere-Expertin Liz Ryan im US-Wirtschaftsmagazin Forbes. Bei dieser Frage sei es ihrer Meinung nach wichtig, dass Sie keine Lobhudelei über sich selbst starten, etwa: "Ich bin ein guter Mitarbeiter, weil ich intelligent bin, immer zuverlässig, loyal und kooperativ." Oder sich ganz im Gegenteil klein machen, weil Ihnen Selbstlob unangenehm ist. 

Auch interessant: Ist das die vielleicht gemeinste Bewerbungsfrage?

Video: Bewerbungs-Mythen

"Guter Mitarbeiter": Das ist die perfekte Antwort

Stattdessen sollten Sie 

a) zunächst darauf eingehen, was für Sie ein guter Mitarbeiter ausmacht und dann 

b) von einer Situation in Ihrer Karriere berichten, in der Sie sich Ihrer Meinung nach als guter Mitarbeiter verhalten haben.  

So schlagen Sie laut Ryan gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: "Sie haben Selbstbewusstsein bewiesen und dem Gesprächspartner gezeigt, dass Sie sich um Ihre Arbeit kümmern und diese ernst nehmen."

Lesen Sie auch: Zehn verbotene Wörter, wenn Sie über sich selbst sprechen.

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

Von Andrea Stettner

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Meistgelesen

Beim Abbiegen: Radfahrerin (20) von Auto erfasst und schwer verletzt

Beim Abbiegen: Radfahrerin (20) von Auto erfasst und schwer verletzt

Zwischen Mauer und Auto: Fahrer befreit sich nach Unfall durch Scheibe

Zwischen Mauer und Auto: Fahrer befreit sich nach Unfall durch Scheibe

Mordfall Mia (†15): Prozesstermin gegen Ex-Freund steht fest

Mordfall Mia (†15): Prozesstermin gegen Ex-Freund steht fest

An Kreuzung: Fahrradfahrer (78) bei Unfall schwer verletzt

An Kreuzung: Fahrradfahrer (78) bei Unfall schwer verletzt

Royal Wedding: Super Dickmann‘s entschuldigt sich nach Shitstorm für diesen Facebook-Post

Royal Wedding: Super Dickmann‘s entschuldigt sich nach Shitstorm für diesen Facebook-Post

Kommentare