Minus von knapp 11 Prozent

Starker Umsatzrückgang – Südzucker schwer belastet

+
Starker Umsatzrückgang: Südzucker schwer belastet

Mannheim - Der Umsatz der Südzucker AG ist im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Grund: Europas größter Zuckerkonzern ist durch die niedrigen Preise für Zucker und Biokraftstoff extrem belastet.

Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen sank in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2014/15 (Ende Februar) um fast 70 Prozent auf 174 Millionen Euro. Der Umsatz rutschte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um knapp 11 Prozent auf 5,23 Milliarden Euro ab.

Segment Zucker weiter durch niedrige Preise belastet: 

Im Segment Zucker ging der Umsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2014/15 auf 2,54 Milliarden Euro zurück – Vorjahr: 3,11 Milliarden zurück . Das Auslaufen der EU-Zuckermarktordnung 2017 setzt nach Expertenmeinung die Preise durch zunehmende Konkurrenz mit dem Weltmarkt unter Druck. Zuvor war der Markt durch Produktionsquoten, Einfuhrzölle und Subventionen stark geschützt.

Segment Spezialitäten weist leichten Rückgang auf: 

Im Segment Spezialitäten reduzierte sich der Umsatz auf 1,31 Milliarden Euro – Vorjahr: 1,33 Miliarden Euro. Der Rückgang ist insbesondere auf rückläufige Erlöse zurückzuführen. Im dritten Quartal stabilisierte sich der Umsatz auf Vorjahresniveau. Hierbei konnten rückläufige Kosten die geringeren Erlöse mehr als ausgleichen. 

Prognose für das laufende Geschäftsjahr erneut bestätigt:

Unverändert seit April 2014 rechnet Südzucker für das laufende Geschäftsjahr mit einem Rückgang des Konzernumsatzes auf rund 7 Milliarden Euro – Vorjahr: 7,5 Milliarden Euro!

pm/dpa/nis

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartements  

Grundsteinlegung für 36 neue Studenten-Apartements  

Renault-Fahrer stirbt bei Unfall – zwei Verletzte!

Renault-Fahrer stirbt bei Unfall – zwei Verletzte!

Lehrer löst versehentlich Amok-Alarm an Schule aus

Lehrer löst versehentlich Amok-Alarm an Schule aus

Kommentare