1. Ludwigshafen24
  2. Heidelberg

Heidelberg: Wegen Stromanschluss für Hotelschiffe – B37 zwei Wochen gesperrt

Erstellt:

Von: Florian Römer

Kommentare

Heidelberg - Rund 100 Hotelschiffe legen jährlich in der Altstadt an. Aus Umweltgründen sollen sie einen eigenen Stromanschluss bekommen. Deshalb muss die B37 voll gesperrt werden:

Im Juni müssen sich Pendler in Heidelberg auf Verzögerungen im Verkehr einstellen. Die B37 wird wegen Bauarbeiten für fast zwei Wochen voll gesperrt! Der Grund ist ein Stromanschluss für Hotelschiffe, der auf Höhe der Heuscheuer eingerichtet wird. Was am Neckar geplant ist:

StadtHeidelberg (Baden-Württemberg)
Einwohnerzahl158.741 (31. Dez. 2020)
Fläche108,8 km²
OberbürgermeisterProf. Dr. Eckart Würzner (parteilos)

Heidelberg: Hotelschiffe bekommen eigenen Stromanschluss am Neckar

Im Schnitt legen am Neckarufer in der Altstadt jährlich 100 Hotelschiffe an. Den Strom für die Versorgung von Lüftungen und anderen Bordgeräten produzieren die Schiffe aktuell noch selbst: über eigene Generatoren, die von den Dieselmotoren der Schiffe betrieben werden. Das sorgt nicht nur für unnötigen Lärm, sondern geht vor allem zu Lasten von Umwelt und Klima.

Damit „Fahrgastkabinenschiffe“ in Heidelberg künftig umweltfreundlicher vor Anker liegen, werden auf Höhe der Heuscheuer Ladestationen am Neckarufer installiert. Von diesen sollen die Schiffe künftig Strom aus „regenerativer Erzeugung“ beziehen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Mit der Maßnahme soll die Einhaltung und Reduzierung der vorgeschriebenen Emissionswerte gewährleistet werden.

Die B37 in Heidelberg
Die B37 in Heidelberg wird für Bauarbeiten zwei Wochen lang gesperrt. © HEIDELBERG24/Florian Römer

Stromanschlüsse für Hotelschiffe in Heidelberg: Arbeiten beginnen am 23. Mai

Um die Ladestationen am Neckarufer mit der Trafostation an der Heuscheuer zu verbinden, müssen entsprechende Kabel und Rohre unter der B37 hindurch verlegt werden. Das hat Auswirkungen sowohl für Passanten und Radfahrer, als auch für den motorisierten Verkehr auf der Bundesstraße: Die Arbeiten betreffen die B37/Neckarstaden zwischen Marstallstraße und Neckarstaden 42 (Lauerstraße 5).

Die Bauarbeiten sind vom 23. Mai bis 1. Juli in drei Bauphasen geplant. Alle Bauphasen ziehen Umleitungen für den Rad- und Fußgängerverkehr nach sich. Die Bauphase 1 ab Montag (23. Mai) betrifft den Bereich zwischen Heuscheuer und Fahrbahnrand B37. Hier beginnen die Tiefbauarbeiten, Leerrohre werden verlegt. Auch auf der Neckarseite wird gearbeitet.

B37 in Heidelberg im Juni zwei Wochen voll gesperrt

In Bauphase 2 muss die B37 für fast zwei Wochen voll gesperrt werden: Direkt am Neckarstaden ist die häuserseitige Fahrbahn in Richtung Osten betroffen. Die Arbeiten ziehen sich über eine Länge von etwa 80 Metern bis zur Baugrube.

Übrigens: Unser HEIDELBERG24-Newsletter informiert Dich regelmäßig über alles Wichtige, was in Deiner Stadt und Region passiert.

Für das Verlegen und Anschließen der Stromkabel an die Trafostation muss in dieser Phase die B 37/Neckarstaden vom 7. bis 18. Juni voll gesperrt werden. Der Verkehr wird über Friedrich-Ebert-Anlage, Schlossbergtunnel und Karlstor umgeleitet. Auch in Mannheim sorgt ein Baustelle vor dem Hauptbahnhof für Umleitungen. (rmx)

Auch interessant

Kommentare