„King of Belfort“ verzweifelt gesucht 

Wer hat diesen Dino gesehen? Besitzer setzt Belohnung für entführten T-Rex aus

+
Der T-Rex mit dem Namen ‚King of Belfort‘ hängt normalerweise am Kühlergrill von Seppel – jetzt ist er fort!

Heidelberg-Weststadt -  Ein Entführungsfall hält die Weststadt in Atem – oder zumindest eine Person. Ein Mann, der sich Seppel nennt, hat ein großes Problem: Sein T-Rex wurde geklaut!

Tatort Weststadt: Während die Bewohner der Dantestraße wie gewohnt ihrem Leben nachgehen, erschüttert ein Entführungsfall das Leben eines Mannes. Seppel, so wie er sich nennt, fühlt seitdem eine große Leere in seinem Leben. Das Entführungsopfer: eine T-Rex-Puppe namens ‚King of Belfort‘!

Normalerweise lebt ‚King‘ auf dem Kühlergrill von Seppels Auto – doch das war einmal. Irgendwann zwischen Freitag (7. September) und Sonntag (9. September) haben sich feige Entführer an dem wehrlosen Dinosaurier vergriffen – seitdem fehlt jede Spur von dem friedfertigen Fleischfresser. Der Wagen steht zu dem Zeitpunkt in der Dantestraße in Höhe des Spielplatzes.

Motiv unklar

Die Hintergründe der Tat sind bisher unklar. Natürliche Feinde hat ‚King‘ nicht. Waren es betrunkene Partygänger, halbstarke Jugendliche oder eine internationale Erpresserbande, die aufgrund des Adelstitels das große Geld machen wollten? Eine Lösegeldforderung ist bisher jedenfalls noch nicht eingegangen. Die Entführer haben bisher auch noch keinen Kontakt zum sorgenvollen Seppel aufgenommen.  

Ich vermisse ihn hart! Er ist mein Glücksbringer, mit dem ich schon in den Bergen in der Schweiz war. Seit sechs Monaten gehen wir schon durch dick und dünn“, sagt Seppel gegenüber HEIDELBERG24. Mit ‚King of Belfort‘ an seiner Seite habe sein Auto sogar 40 PS mehr und er könne schneller fahren – kein Wunder, wenn ein T-Rex am Kühlergrill alle anderen Fahrer vor ihm verscheucht!

Der T-Rex mit dem Namen ‚King of Belfort‘ hängt normalerweise am Kühlergrill von Seppel – jetzt ist er fort!

Belohnung ausgesetzt

In einem emotionalen Moment richtet sich Seppel an die Entführer: „Bitte gebt mir meinen ‚King‘ zurück. Er hat mir immer die nötige Weitsicht in der Dunkelheit gegeben. Außerdem lahmt mein Auto, seit er weg ist. Ich werde dem Entführer auch verzeihen, wenn er mir meinen T-Rex zurückgibt.

Für den Fall, dass der Entführer keine Einsicht zeigen sollte, setzt der Dino-Papa noch eine Belohnung aus: einen Gutschein für einen Buchladen im Wert von 20 Euro! Seppel ist sich sicher, dass sein Passat ohne ‚King of Belfort‘ nicht mehr so viel Leistung bringen wird wie bisher.

Wir hoffen, dass diese emotionale Geschichte ein gutes Ende finden wird – für alle Beteiligten!

+++

Zeugenhinweise werden unter der E-Mail-Adresse redaktion24@headline24.de entgegengenommen.

via GIPHY

dh

Quelle: Heidelberg24

Mehr zum Thema

Kommentare