Brutaler Angriff auf Leinpfad

Brutale Stein-Attacke auf Joggerin: Urteil gegen Markos S. (18) rechtskräftig!

+
Urteil am Landgericht Heidelberg nach brutaler Attacke auf Joggerin (Archivfoto)

Heidelberg - Am Montag fällt am Landgericht das Urteil gegen Markos S.! Der 18-Jährige hat Anfang März eine Joggerin auf dem Leinpfad brutal überfallen.  

+++ 15. November, 14:03 Uhr:

Wie ein Sprecher des Landgerichts am Donnerstag mitteilt, ist das Urteil der Jugendkammer rechtskräftig. Der 18-jährige Täter erhält für vier Jahre wegen gefährlicher Körperverletzung eine Jugendstrafe.

+++ 29. Oktober, 14:16 Uhr:

Er überfällt im März 2018 eine Joggerin auf dem Leinpfad, schlägt sie brutal mit einem Stein nieder. Jetzt hat das Landgericht Heidelberg den 18-jährigen Markos S. veurteilt: Der junge Täter erhält eine Jugendstrafe von vier Jahren wegen gefährlicher Körperverletzung. 

>>> Joggerin angegriffen: So verlief die brutale Tat auf dem Leinpfad!

Die Kammer sieht es am Montag als erwiesen an, dass S. am Mittag des 7. März auf dem Leinpfad am Neckarufer mit einem faustgroßen Stein dreimal auf den Kopf der Joggerin eingeschlagen hat. Der 18-Jährige hatte zuvor durch eine Erklärung seines Verteidigers die Tat verstanden, sich jedoch nicht zu den Motiven seiner Tat geäußert.

Die Staatsanwaltschaft hatte dem jungen Mann versuchten Mord vorgeworfen. Weil er die Tat jedoch freiwillig nicht fortgeführt hat – er ließ von dem Opfer ab, als sich dieses wehrte – bewertet die Kammer das Vergehen als gefährliche Körperverletzung.

Tatort-Rekonstruktion nach Angriff auf Joggerin

Der Prozess gegen Markos S. war am 5. Oktober gestartet. Der Fall wurde vor der Jugendkammer verhandelt, die Öffentlichkeit wurde nach Verlesung der Anklage ausgeschlossen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Der Beschuldigte, die Nebenklägerin und die Staatsanwaltschaft haben die Möglichkeit, innerhalb einer Woche Revision einzulegen.

pm/kab

Quelle: Heidelberg24

Kommentare